Ist Marketing-Referentin beim Biometrie Expertenservice: Nadja Smeilus. © Pfefferminzia/Biometrie Expertenservice
  • Von Redaktion
  • 19.09.2022 um 09:47
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:55 Min

Auf Seite 21 unseren Poesie-Albums hat sich Nadja Smeilus, Marketing-Referentin beim Biometrie Expertenservice, verewigt. Unter anderem hat sie uns verraten, welches Schülerpraktikum ihre Neugier für die Versicherungsbranche geweckt hat, mit welchem bekannten Autor sie sich gern mal austauschen würde und was sie in den sozialen Medien regelmäßig auf die Palme bringt.

Diese Woche trägt sich Nadja Smeilus in unser Poesie-Album ein. Sie ist Marketing-Referentin beim Biometrie Expertenservice aus Kronach und Expertin für digitalen Versicherungsvertrieb.

Wann und wie hatten Sie zum ersten Mal Kontakt mit Versicherungen? 

Meine ersten Berührungspunkte mit Versicherungen hatte ich mit 15 Jahren, als ich meine Ferien damit verbrachte, diverse freiwillige Praktika in meiner Heimatstadt Ratzeburg zu machen, um irgendeine Idee davon zu kriegen, in was für einem Job ich mal arbeiten möchte. Bei der Axa im Außendienst durfte ich in meinem Praktikum dann direkt mit zu Kundenterminen zur Schadenaufnahme fahren. Das fand ich damals ziemlich cool!

Mehr zum ThemaMehr zum Thema
Neue Produkte, digitale Biometrie, Leistungsfälle, Tipps

Das waren die Highlights des Biomexkon 2022

Wie sind Sie in die Versicherungsbranche gerutscht?

In der Schule hat man mir damals attestiert, recht kommunikativ zu sein. Es hieß, ich würde irgendwie in die Versicherungsbranche passen. Fand ich nach meinem Praktikum auch, und so habe ich nach der zehnten Klasse bereits mit 16 Jahren meine Ausbildung zur Kauffrau und Versicherungen und Finanzen bei der Provinzial Versicherung im Außendienst gemacht. 

Was treibt Sie beruflich an?

Mein Ehrgeiz. Ich bin bei dem, was ich tue, immer zu 100 Prozent mit Leidenschaft bei der Sache. Und ich habe große Freude daran, wenn ich in meiner Arbeit gute Ergebnisse erzielen kann.

Welche Versicherung halten Sie für über- oder unterschätzt?

Ich halte die KFZ-Versicherung für extrem überbewertet. Klar, jede Autofahrerin und jeder Autofahrer braucht sie und wenn das Auto einen entsprechenden Wert hat, macht auch eine Vollkasko Sinn. Aber wenn ich sehe, wie viel Lebenszeit manche Leute mit dem Vergleichen und Wechseln ihrer KFZ-Versicherungen verbringen, hoffe ich doch sehr, dass sie sich mit der gleichen Akribie um Einkommensschutz und Altersvorsorge kümmern.

Welchen Versicherungsschaden hatten Sie selbst zuletzt (beruflich oder privat)?

Keinen Schaden bisher, aber die kostenlose telefonische Rechtsberatung meiner Rechtsschutzversicherung habe ich schon das eine oder andere Mal genutzt und war jedes Mal sehr begeistert von der tollen Hilfe.

Mit wem würden Sie gern einen Abend lang was trinken gehen?

Mit Sebastian Fitzek. Ich bin ein großer Fan seiner Bücher und fand insbesondere seinen biografischen Roman „Fische, die auf Bäume klettern“ sehr inspirierend.

Was bringt Sie regelmäßig auf die Palme?

Populistische Meinungsmache in sozialen Medien. Da ich hauptberuflich always online bin, sehe ich leider zu viel davon. 

Worauf würden Sie nur ungern verzichten? 

Gute Ernährung und Genuss. Meine Oma hat schon immer gesagt: Essen hält Leib und Seele zu sammen. Und dass heiße Schokolade gegen Liebeskummer hilft, weiß schließlich jeder!

Ohne was ist Ihr Leben unvollständig?

Meine Familie und Sport. Die Einen vermisse ich sehr schnell, wenn ich unterwegs bin, und wenn ich meinen Auslauf nicht bekomme, werde ich zur Zicke. Das findet meine Familie auch nicht so cool. 😉

Was war die erste Schallplatte/CD/Download, die Sie sich gekauft haben?

Ich kann mich nicht mehr erinnern. Aber ich vermute, dass das von der Kelly Family war. Ich war als Kind ein großer Fan.

Was schauen Sie derzeit bei Netflix (oder anderen Streamern oder im Fernsehen)? 

Nichts! Unser Fernseher ist vor ein paar Jahren ausgezogen. Ich lese lieber Bücher.

Was würden Sie gern verändern, wenn Sie könnten? (privat, beruflich oder auf der Welt oder sonst wie)?

Ich würde am liebsten eine Pflicht einführen, sich für Klimaschutz oder das Gemeinwohl einzusetzen. Mir ist bewusst, dass nicht jeder jetzt das Auto abschaffen oder gänzlich auf Konsum verzichten kann. Aber ein kleiner Beitrag hier und da: Blut spenden, weniger Fleisch essen, häufiger das Rad benutzen oder auch ein Ehrenamt auszuüben, würde unsere Welt um so vieles besser machen. Und ich bin überzeugt: Jede und jeder kann einen Beitrag zu einer besseren Welt leisten.

kommentare
F Peters
Vor 2 Wochen

Tolle Antworten und was ich seit 30 Jahren schon immer denke und daher zu 100% unterschreibe (ich zitiere Frau Smeilus): “Aber wenn ich sehe, wie viel Lebenszeit manche Leute mit dem Vergleichen und Wechseln ihrer KFZ-Versicherungen verbringen, hoffe ich doch sehr, dass sie sich mit der gleichen Akribie um Einkommensschutz und Altersvorsorge kümmern.” AMEN! 🙂

Hinterlasse eine Antwort

kommentare
F Peters
Vor 2 Wochen

Tolle Antworten und was ich seit 30 Jahren schon immer denke und daher zu 100% unterschreibe (ich zitiere Frau Smeilus): “Aber wenn ich sehe, wie viel Lebenszeit manche Leute mit dem Vergleichen und Wechseln ihrer KFZ-Versicherungen verbringen, hoffe ich doch sehr, dass sie sich mit der gleichen Akribie um Einkommensschutz und Altersvorsorge kümmern.” AMEN! 🙂

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!