Das Beste im Netz

Schlagzeilen

Landwirt streitet um 500.000 Euro Die Tücken der gleitenden Neuwertversicherung

Ein Tornado zerstört den Hof von Landwirt Otmar Meister. Sachschaden: mehr als eine halbe Million Euro. Zum Glück ist er versichert – mit einer gleitenden Neuwertversicherung. Geld zum Wiederaufbau gibt es demnach nur, wenn der Zeitwert des Hofes zum Eintritt des Schadenfalls mindestens noch 50 Prozent des Neuwerts beträgt. Im Klartext: Die Versicherung zahlt nur, wenn der Hof zum Stichtag nicht zu heruntergekommen war. Wie das Verfahren ausging, erfahren Sie hier. mehr...

Insolvente Germania So sind Flug-Passagiere versichert

In vielen Bundesländern sind im Februar Winterferien – und nun das. Die Airline Germania meldet Insolvenz an und stellt den Flugverkehr ein. Ob Passagiere jetzt auf den Kosten sitzen bleiben müssen, erklären die Experten des Versicherungsverbandes GDV. mehr...

Neuer Werbespot zur BU Hannoversche-Mitarbeiter wird zum Horror-Chirurgen

Im neuen Werbespot des Direktversicherers Hannoversche berät ein Mitarbeiter einen Chirurgen zum Thema BU. „Und wenn ich nicht mehr operieren kann, springen Sie für mich ein?“, fragt der Arzt – und beim Mitarbeiter startet ein Horror-Kopfkino: Er muss höchstpersönlich zum Skalpell greifen und seinen Kunden im OP vertreten. So weit, so amüsant. Aus Sicht erfahrener BU-Vermittler wird die wahre Horror-Vorstellung womöglich aber erst mit dem Schluss-Slogan sichtbar: „Berufsunfähigkeitsversicherung ab 13,55 Euro im Monat“. mehr...

„Jeder Fall ist verfassungswidrig“ Immer mehr Rentner von Doppelbesteuerung betroffen

Gert Zimmermann zahlt seit Rentenbeginn über 3.000 Euro zu viel Steuern auf seine Rente – und viele künftige Rentner wird es noch härter treffen. Als Zimmermann klagt, entgegnen die Richter, dass er die Mehrbelastung hinzunehmen habe. Doch ein Rentenexperte stellt klar: „Es gibt keine Grundrechtsverletzung, die zumutbar ist.“ Das ARD-Magazin „Plusminus“ stellt die Parteien im Bundestag zur Rede. mehr...

Gesundheit Spahns Pflege-Gesetze kosten Milliarden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat einige Projekte angeleiert, die die Gesundheitsversorgung und Pflege hierzulande verbessern sollen. Das kostet allerdings auch einiges an Geld. Für das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz beispielsweise müssen die Krankenkassen ab 2020 zwischen 2 und 2,5 Milliarden Euro mehr ausgeben. Die Details. mehr...

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen