Dank wirtschaftlichem Aufschwung Rentner bekommen mehr Geld

Immer schön fit bleiben: Roboter „Nao“ hält alte Menschen durch Sport fit. Und damit sie ein bisschen mehr im Portemonnaie haben, erhöht der Staat die Renten.
Immer schön fit bleiben: Roboter „Nao“ hält alte Menschen durch Sport fit. Und damit sie ein bisschen mehr im Portemonnaie haben, erhöht der Staat die Renten. © Getty Images

Das Bundeskabinett hat zum 1. Juli eine Erhöhung der Renten beschlossen. Die rund 20 Millionen Ruheständler in Deutschland dürfen sich über bis zu 2,5 Prozent höhere Altersbezüge freuen.

| , aktualisiert um 14:44  Drucken
Die Wirtschaft in Deutschland blüht. Und davon profitieren auch die Rentner. Weil sich die Anpassung der Altersbezüge an die Entwicklung der Bruttolöhne orientiert, bedeuten steigende Löhne auch mehr Geld für die Rentenkasse.

Ab 1. Juli können die Rentner in Westdeutschland eine Erhöhung von 2,1 Prozent und die im Osten von sogar 2,5 Prozent erwarten. Konkret bedeutet das bei einer Monatsrente von 900 Euro ein Plus von 18,90 Euro im Westen und 22,50 Euro im Osten.

Damit setzt sich der gute Trend fort. Auch im vergangenen Jahr stiegen die Renten, um 1,67 Prozent in den alten Bundesländern und um 2,53 Prozent in den neuen.
Pfefferminzia HIGHNOON