Kann sich auf eine Rekord-Rente freuen: Daimler-Chef Dieter Zetsche. © dpa/picture alliance
  • Von Juliana Demski
  • 28.01.2019 um 15:50
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:55 Min

Dieter Zetsche wird dieses Jahr seinen Posten als Daimler-Vorstandsvorsitzender niederlegen und sich in den Ruhestand zurückziehen. Sein Ruhegehalt wird wohl bei knapp 4.250 Euro liegen – pro Tag.

Dieses Jahr im Mai wird Daimler einen neuen Vorstandsvorsitzenden ernennen und Dieter Zetsche in den Ruhestand ziehen lassen. Die Trauer wird sich beim baldigen Ex-Chef aber wohl in Grenzen halten – es stehen ihm Rentenzahlungen in Höhe von mindestens 1,05 Millionen Euro zu.

Aber: „Darüber hinaus können weitere Ansprüche entstehen“, sagte ein Daimler-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Er bestätigte damit einen Bericht der Bild (kostenpflichtig). Denn als Führungskraft von Daimler habe Zetsche auch Anspruch auf einen jährlichen Kapitalbaustein aus dem aktuellen Altersvorsorgesystem. „Der für Dieter Zetsche zurückgestellte, seit 2013 eingefrorene Kapitalbetrag, würde rechnerisch zu einer zusätzlichen jährlichen Rente von circa 500.000 Euro führe können“, zitiert die Stuttgarter Zeitung den dpa-Bericht. 

Zudem kommt wohl eine Betriebsrente hinzu, die Zetsche zusteht, wenn er, wie erwartet, nach seinem Renteneintritt in den Aufsichtsrat des Unternehmens wechselt. Sollte das passieren, müsse neu kalkuliert werden, so der Sprecher weiter.

Zetsche wird nach seinem Rücktritt aus dem Vorstandssessel vom bisherigen Entwicklungschef Ola Källenius abgelöst. Seine Rente erhält er wohl ab dem Jahr 2020.

autorAutor
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!