WERBUNG

Crowdinvesting Kunden profitieren von Festzinsanlagen, Makler von einem zusätzlichen Geschäftsbereich

Nick Wilder
Nick Wilder © Nick Wilder

Beim Crowdinvesting kann beinahe jeder mit Beträgen zwischen 10 und 10.000 Euro in Unternehmen investieren – bei Verzinsungen zwischen 3 und 6 Prozent jährlich und kurzen Laufzeiten. Wie sich Makler an der Erfolgsgeschichte beteiligen können, erfahren Sie hier.

|  Drucken

Der Crowdinvesting-Boom hält weiter an. Allein 2017 stieg der Umsatz von 60 Millionen Euro auf über 200 Millionen Euro. Auch 2018 soll es wieder mindestens so viel Umsatz sein. Die Branchenerfahrung zeigt, dass Anleger im Schnitt je Angebot über 3.000 Euro investieren, oft drei- bis fünfmal pro Jahr. Grundsätzlich gilt: Der Investitionsprozess beim Crowdinvesting ist einfach, und das ist auch die wichtigste Basis für den Erfolg.

Zu den Plattformen, die diesen Prozess professionell begleiten, gehört moneywell.de. Konkret heißt das Folgendes: Hier investieren Kunden nicht in neue Ideen von Start-ups, sondern in deutsche Mittelstandsunternehmen, die nicht erst seit gestern im Geschäft sind. Im Unterschied zu fast allen Anbietern erhalten Kunden bei Moneywell vierteljährliche Zinszahlungen. So bekommen sie sehr schnell ein Gefühl dafür, ob ihr Investment läuft oder nicht.  

Crowdinvesting bietet den Kunden eine breite Risikostreuung

Wie alle Crowdinvesting-Plattformen ist moneywell.de für die vorgestellten Projekte lediglich Vermittler. Der Kunde entscheidet selbst, ob und in welche Projekte er wie viel Geld investieren möchte. Auf moneywell.de sind Investitionen von 100 bis zur gesetzlichen Maximalgrenze von 10.000 Euro je Angebot möglich.

Auch an das nötige Wissensfundament haben die Plattform-Macher gedacht: Die auf moneywell.de vorgestellten Angebote enthalten externe Analysen, Videos und das gesetzlich vorgeschriebene Vermögensanlagen-Informationsblatt. Hat sich ein Kunde für ein Angebot entschieden, dauert die komplette Zeichnung in der Regel 3 Minuten – alles online, ohne Papierkrieg.

Mehrwerte für Versicherungsvermittler und Makler

Und was haben Makler davon? Moneywell bietet ihnen ein attraktives Partnerprogramm. Empfiehlt zum Beispiel ein Makler seinen Kunden Moneywell, erhält er als Dankeschön für jede Investition seines Kunden eine Provision. Zudem gibt es einen vertraglichen Kundenschutz mit Verlängerungsautomatik. So kann der Partner sich kontinuierlich einen zusätzlichen Geschäftsbereich aufbauen. Und das Beste: Als Moneywell-Partner benötigt er keine 34-f-Zulassung, hat keine Papierstapel zu verwalten und erhält monatlich stornofreie, stetig wachsende Einnahmen. Dazu bekommt er eine ganze Reihe von Marketingtools zur Unterstützung. Die Registrierung als Partner läuft ebenso unkompliziert ab wie die Investorenanmeldung.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen