Champions League Bayern holt den Pott

|  Drucken

Jetzt ist es offiziell: Bayern München ist das beste Fußballteam Europas. In einem spannenden Champions-League-Finale gegen Borussia Dortmund am Samstag im Londoner Wembley Stadion holten die Bayern den prestigeträchtigen Pott.

Überzeugten die Dortmunder noch am Anfang des Finales und spielten mehr Chancen für sich heraus, fanden die Bayern im Lauf des Matches immer mehr zu ihrem Spiel.  In der 60. Minute ging Bayern dank eines Tors von Mario Mandzukic in Führung. Rund neun Minuten später glich Dortmund durch einen eiskalt verwandelten Elfmeter von Ilkay Gündogan aber wieder aus.

Dann sah zunächst alles nach Verlängerung aus. Bis zur 89. Minute. Arjen Robben dribbelt sich vor Dortmund-Keeper Roman Weidenfeller, bleibt ruhig, schießt - und trifft zum 2:1-Endstand.

In Deutschland schaffte das Finale übrigens einen Quotenrekord. 21,6 Millionen Fans schauten sich das Spiel im ZDF an, Public Viewing und Kneipen nicht mitgerechnet. Das ist ein Marktanteil von 62 Prozent. Damit ist das Match laut Medienportal "Meedia"  das meistgesehene Club-Fußballspiel seit den siebziger Jahren.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen