Das Beste im NetzDas Beste im Netz

Bundesfinanzminister Lindner (FDP) hat sich in einem Brief an EU-Finanzkommissarin McGuinness gegen ein Provisionsverbot ausgesprochen – bei Regierungspartner SPD gibt es indes Sympathien für den Vorschlag. In den Niederlanden und Großbritannien finde trotz Provisionsverbots weiter Beratung statt, sagte der SPD-Europaabgeordnete Joachim Schuster dem „Handelsblatt“. mehr

Droht Bundesfinanzminister Christian Linder (FDP) womöglich sogar ein Strafverfahren wegen Vorteilsannahme? Der Rechtsanwalt und Compliance-Experte Peter Fissenewert erklärt in einem Beitrag für das „Private Banking Magazin“, was an der Aufregung um Lindners Grußwort bei der BB Bank dran ist. mehr

Tobias Bierl mag das offene Wort: „Der Service ist wirklich – dezent gesagt – ausbaufähig“, ärgert sich der Makler über einen Anbieter in der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Warum er besagte Gesellschaft trotzdem gerne vermittelt, auf welche BU-Versicherer er sonst noch setzt und wie er diverse Markttrends einschätzt, berichtet Bierl in seiner großen BU-Jahresbilanz 2022. mehr

Versicherungen über das Internet abschließen? Schnee von gestern, könnte man meinen. Denn das Schweizer Insurtech Smile bietet seine Produkte nun auch im Metaverse an – als erster Versicherer überhaupt. Wer mag, kann in virtuellen Räumlichkeiten ab sofort Hausrat- und KFZ-Policen abschließen. Hier erfahren Sie mehr. mehr

Die Finanzaufsicht Bafin erwartet, dass viele Lebensversicherungskunden in den kommenden Jahren auf steigende Zinsen hoffen dürfen. „Ich rechne schon damit, dass die Überschussbeteiligung in der Breite steigen wird“, sagte Deutschlands oberster Versicherungsaufseher Frank Grund – für das Neukundengeschäft der Lebensversicherer ist der Bafin-Mann weniger optimistisch. mehr

Aus dem „gelben Schein“ wird die eAU – also die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung: Seit dem Jahreswechsel hat die ärztliche Krankschreibung in Papierform ausgedient. Was Arbeitnehmer und -geber nun beachten müssen, erfahren Sie hier. mehr

Eine Vertrauensschadenversicherung zahlt, wenn Unternehmen Opfer von kriminellen Vertrauenspersonen geworden sind – etwa, wenn Mitarbeiter Geld unterschlagen. Der Kriminologe Hendrik Schneider hat sich nun gegenüber dem Versicherungsverband GDV zu der heiklen Frage geäußert, ob die Krise mehr Beschäftigte dazu verleitet, Straftaten gegen ihre Arbeitgeber zu begehen. mehr

Wegen eines Unfalls im privaten Skiurlaub fällt Bayern-Profi Manuel Neuer auf dem Spielfeld für längere Zeit aus. Um sein Millionengehalt muss er sich aber wohl eher keine Gedanken machen. Warum, erläuterte ein Sportversicherungsmakler in der „Bild“-Zeitung. mehr

Der Wirecard-Insolvenzverwalter Michael Jaffé hat vor dem Landgericht Stuttgart einen Sieg eingefahren: So muss der ehemalige Wirtschaftsprüfer von Wirecard, Ernst and Young (EY), ihm gegenüber nun seine Akten offenlegen. Konkret geht es um das Jahr 2016. EY will sich gegen die Entscheidung wehren. mehr

    weitere schlagzeilen