Canada Life Kampf ums Kundengeld

|  Drucken

Hiergeblieben: Damit Kunden mit ablaufenden Verträgen mit ihrem Geld nicht zum nächstbesten Reisebüro laufen, hat Canada Life ein neues Modul entworfen.

Der Wiederanlagemanager soll das Geld der ablaufenden Verträgen im Bestand halten. Denn mit abfließendem Geld hat die Branche ein Riesenproblem. 2012 haben die Lebensversicherer über 38 Milliarden Euro Kapital ausgezahlt. Nur eine Handvoll Euro bleibt dabei für neue Policen übrig. Der Rest geht zum Großteil fürs Reisen und Einkaufen drauf oder wandert aufs Festgeldkonto.

Einfacher zum Abschluss

Das neue Modul will Makler beim Verkauf von Anschlusspolicen unterstützen. Im Vordergrund steht dabei der Übergang ins Rentenalter. Der Manager hat etwa alle notwendigen Daten parat, um entsprechende Briefe zu schreiben und Angebote zu berechnen. Denn in diesem Bereich herrscht Nachholbedarf, meint Günther Soboll, Deutschlandchef des Versicherers: „Das Potenzial ist groß, aber es gibt nur wenig systematische Beratungsunterstützung.“

Zur Software geht's hier.

Auch neu ist der Kollektiv-Angebots-Rechner für die betriebliche Altersvorsorge (bAV). Damit lassen sich automatisch Vorschläge für eine beliebige Anzahl von Mitarbeitern unterbreiten. Und wie sich dies individuell auf das Gehalt auswirkt.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen