Wie viele Menschen begehen Versicherungsbetrug, indem sie ihren eigenen Tod vortäuschen? Das sei sehr selten, heißt es beim Versicherungsverband GDV. Für Aufsehen sorgt nun der Fall eines Kielers, der offenbar doch nicht in der Ostsee ertrank und zuvor laut Staatsanwaltschaft „gut ein Dutzend Lebens- und Unfallversicherungen bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften abgeschlossen“ hatte. mehr

Einige Versicherer wollen von sich aus 15 Prozent der vereinbarten Summe bei Betriebsschließungsschäden zahlen, obwohl die Policen für den Pandemie-Fall gar nicht ausgelegt seien. Doch der „bayerische Kompromiss“ gerät unter Druck durch Anwälte – und durch einen „sehr ernsthaften kabarettistischen Aufschrei der Gastronomie“, wie die Macher eines Spott-Liedes über Versicherungen erklären. mehr

Wenn es drauf ankommt, lassen dich die Versicherer im Regen stehen – dieses Vorurteil bekommt derzeit vor allem in Großbritannien neue Nahrung. Dort sieht sich der Versicherer Hiscox einem Shitstorm ausgesetzt, weil er einem prominenten Gastronomen Leistungen aus der Betriebsunterbrechungspolice verweigert. mehr

„Der Job im Außendienst hat viel mit Frustrationstoleranz zu tun“, berichtet der 24-jährige Versicherungskaufmann Kassian Jürgens im Gespräch mit „Bento“, dem Jugend-Portal des „Spiegel“. Neben dem Vorurteils-Einerlei („Berätst du wirklich ehrlich?“) bietet das Podcast-Interview auch Überraschendes: Wie geht es ihm zum Beispiel, wenn er Mandanten nicht versichern kann? mehr

Die Deutsche Familienversicherung (DFV) hat Bewerbern im Falle einer Einstellung bis zu 6.500 Euro versprochen – und kann sich nun offenbar vor Interessenten kaum retten: Seit Anfang Februar hätten sich laut einem Medienbericht fast 1.800 Menschen bei der DFV gemeldet. Auf eine Stelle kämen 20 Bewerber, statt der üblichen zwei bis drei. „Andere Unternehmen werden uns folgen“, glaubt DFV-Chef Stefan Knoll. mehr

Not macht erfinderisch: Die Signal Iduna lobt 3.000 Euro Belohnung aus, wenn Angestellte dem Versicherer eine neue IT-Fachkraft vermitteln. Die DFV Deutsche Familienversicherung setzt jetzt noch eins drauf und verspricht Bewerbern bis zu 6.500 Euro, wenn sie bei den Frankfurtern anheuern. Bleibt es beim Bewerbungsgespräch können immerhin noch 500 Euro drin sein. mehr

Dieser Deal dürfte teuer gewesen sein: Die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) hat mitgeteilt, dass sie auch in Zukunft mit Star-Trainer Jürgen Klopp werben wird. Der Vertrag zwischen der DVAG und dem FIFA-Welttrainer 2019, der sich auf dem Zenit seiner Karriere befindet, besteht bereits seit 2015 – und wurde nun vorzeitig bis 2025 verlängert. mehr

„Et Hätz schleiht em Veedel“ – der närrische Gruß des Düsseldorfer Versicherers Arag in der Hauspostille eines lokalen Karnevalsvereins ging gehörig schief. Denn so lautet das Motto des Karnevals-Rivalen Köln. Wie sich die Arag für den Fauxpas augenzwinkernd entschuldigte, erfahren Sie hier. mehr

Wie würden Versicherungsvermittler bei der nächsten Bundestagswahl abstimmen? Das wollte der Vermittlerverband AfW mit seiner traditionellen Sonntagsfrage herausfinden – und das Votum ist auch dieses Mal eindeutig: Die FDP schlägt alle anderen Parteien um Längen. Hier kommen die Details. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!