Software/Technik› zur Themenübersicht

Bund der Versicherten Verbraucherschützer starten Bedarfscheck-App

Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV
Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV © dpa/picture alliance

Der Bund der Versicherten hat seine erste eigene App gestartet. Sie soll Nutzern zeigen, welche Versicherungen sie im Laufe ihres Lebens brauchen. Gerade junge Menschen wollen die Verbraucherschützer so an das Thema Absicherung heranführen.

|  Drucken
„Bedarfscheck“ heißt die neue App, die der Bund der Versicherten (BdV) herausgebracht hat. Mit ihrer Hilfe können Nutzer binnen weniger Klicks einen „individuell angepassten Versicherungsschutz“ erhalten. Die App soll besonders junge Menschen motivieren, sich abzusichern.



Ein paar kurze Fragen zum eigenen Lebensstil, eine Auswertung der generellen Lebensrisiken, und schon erhält der Nutzer ein Ranking, das notwendige Versicherungsarten aufzeigt. So funktioniert der Service von Bedarfscheck, der kostenlos ist.

Werbung


„Mithilfe des Bedarfscheck kann jeder Versicherte überprüfen, ob die Ratschläge seines Vermittlers mit den Empfehlungen des BdV übereinstimmen“, erklärt Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV.
Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen