Blog von Axel Kleinlein „Unsere Versicherungsunternehmen lassen uns zunehmend im Stich“

Auf Sylt gibt es nur noch zwei Notfallhebammen, deren Versicherungsschutz der Steuerzahler übernimmt.
Auf Sylt gibt es nur noch zwei Notfallhebammen, deren Versicherungsschutz der Steuerzahler übernimmt. © dpa/picture alliance

Verbraucherschützer Axel Kleinlein muss sich wieder über die Versicherungen aufregen. Dieses Mal kritisiert er, dass Hebammen auf Sylt keinen bezahlbaren Versicherungsschutz bekommen. O-Ton: „Dass die Versicherer es nicht beherrschen eine vernünftige Altersvorsorge anzubieten, daran haben wir uns schon gewöhnt. Dass sie uns als Gesellschaft auch an ganz anderen Stellen alleine lassen, das verblüfft immer wieder.“

|  Drucken
Hier geht es zu Axel Kleinleins neuestem Blogeintrag.
Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen