Bild der Woche Zugunglück in Spanien

|  Drucken

In Spanien entgleiste am Mittwochabend in der Nähe des Bahnhofes Santiago de Compostela ein Schnellzug in einer Kurve. Mit rund 190 Stundenkilometern war der Zug bei vorgeschriebenen 80 km/h doppelt so schnell als erlaubt. Der Lokführer des Unglückszuges soll noch heute vernommen werden. Zurzeit steht der 52-Jährige, der bei dem Unfall leicht verletzt wurde, im Krankenhaus unter Polizeibewachung. Bei dem schwersten Zugunglück in Spanien seit dem Zweiten Weltkrieg waren 80 Menschen ums Leben gekommen und 178 weitere verletzt worden.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen