Ein Mann mit Tablet: Viele Makler interessieren sich dafür, wie erfolgreich ihr Betrieb im Vergleich zu anderen ist. © Pixabay
  • Von Juliana Demski
  • 14.01.2020 um 05:05
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:45 Min

Wer als Makler wissen möchte, wie sich das eigene Unternehmen im bundesweiten Vergleich schlägt, kann dies nun anhand der Ergebnisse des Vermittlerbarometers des Bundesverbands Finanzdienstleistung (AfW) erfahren. Wie das kostenlose Tool des Resultate Instituts funktioniert, erfahren Sie hier.

Gemeinsam mit dem Bundesverbands Finanzdienstleistung (AfW) hat das Resultate Institut aus München, wie schon im Vorjahr, ein kostenloses Makler-Ranking auf die Beine gestellt. Die Ergebnisse basieren auf den aktuellen, anonymisierten Angaben, die der AfW im Rahmen des Vermittlerbarometer bei teilnehmenden Maklern erfragt hat. Dadurch können Nutzers des Online-Tools ihr eigenes Makler-Unternehmen mit anderen bundesweit vergleichen und einordnen.

Das Tool berechnet anhand einer statistischen Verteilungsfunktion die bundesweite Platzierung des Maklers und stellt ihm zudem auch gleich eine Wertindikation für seinen Betrieb oder seinen Maklerbestand zur Verfügung.

„Auf Basis des AfW-Vermittlerbarometers erhält ein Makler über das Berechnungstool eine erste Indikation darüber, ob sein Betrieb im Vergleich zu anderen Maklerbetrieben wirtschaftlicher organisiert ist und kann so für sich unternehmerische Entscheidungen zur Optimierung seines Maklerbetriebs ableiten“, erläutert Frank Rottenbacher, Vorstand des AfW.

Hier geht es zum Online-Tool.

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!