EU-Plus der Stuttgarter Besser mit Plan B

Psychische Erkrankungen wie Depressionen sind der häufigste Grund, arbeitsunfähig zu werden.
Psychische Erkrankungen wie Depressionen sind der häufigste Grund, arbeitsunfähig zu werden. © Panthermedia

Die Arbeitskraft ist das wertvollste Gut. Der neue Komfort-Erwerbsunfähigkeitstarif der Stuttgarter Lebensversicherung soll sie absichern, auch rückwirkend ab Krankheitseintritt.

|  Drucken

Jeder Fünfte steigt krankheitsbedingt vor der Zeit aus dem Arbeitsleben aus oder kann seinen Beruf nur noch teilweise ausüben. Seit einigen Jahren schon sind beispielsweise psychische Erkrankungen der häufigste Grund, arbeitsunfähig zu werden. Gerade solche Diagnosen sind häufig mit einem langen Leidensweg verbunden. Besser also, wenn man dieses Risiko mit einer Berufsunfähigkeits-Versicherung (BU) frühzeitig abgesichert hat. Im Fall der Fälle bekommt man dann eine regelmäßige BU-Rente. Doch gerade für Menschen mit Vorerkrankungen oder diejenigen, die in einem risikoreichen Beruf arbeiten, ist eine BU-Absicherung aus preislichen oder gesundheitlichen Gründen nicht zugänglich.

Arbeitskraftsicherung für jeden

Eine passende, bezahlbare Alternative bietet in solchen Fällen die Erwerbsunfähigkeits-Versicherung (EU). Sie kann auch diese Menschen vor dem Verlust ihrer Arbeitskraft absichern.

Hierfür hat Die Stuttgarter die EU-Plus entwickelt: Wer nicht mehr als drei Stunden am Tag arbeiten kann und voraussichtlich mindestens sechs Monate ausfällt, genießt vollen Versicherungsschutz – und das rückwirkend ab Eintritt der Erwerbsunfähigkeit. Das Produkt bietet flexible Regelungen. Zum Beispiel besteht keine Meldefrist und der Versicherungsschutz gilt weltweit.

Hinzu kommt eine ereignisabhängige und -unabhängige Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung. Bei finanziellen Engpässen können Kunden Überbrückungsmöglichkeiten nutzen. Zudem kann der Kunde wählen, ob er bei Erwerbsunfähigkeit eine garantierte Rentensteigerung von 1 oder 2 Prozent pro Jahr erhält. Zusätzlich ist durch die laufende Überschussbeteiligung eine höhere EU-Rente möglich.

Und das Produkt kann noch mehr: Ebenso wie bei den BU-Tarifen der Stuttgarter bietet die EU-Plus die Möglichkeit, einen Baustein zur Schließung der Pflegelücke hinzuzufügen, den Pflege-Sofort-Schutz.

Die Stuttgarter hat durch die neue EU-Plus ihr Produktportfolio zur Arbeitskraftsicherung erweitert. Damit können Kunden jetzt aus insgesamt vier BU- und EU-Lösungen das passende Produkt wählen. „Mit unserem neuen erweiterten Angebot findet jeder, unabhängig von Beruf oder finanziellen Möglichkeiten, eine passende Lösung zur Sicherung seiner Arbeitskraft“, erklärt Klaus-Peter Klapper, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing der Stuttgarter.

Für Vermittler besonders interessant: Zeitgleich zur Produktneueinführung bietet Die Stuttgarter ihren Geschäftspartnern im Bereich der Arbeitskraftsicherung drei verschiedene innovative Services an, die den Antragsprozess erheblich vereinfachen.


Online-Service für Vermittler

Erstens: Mit einem neuen Online-Beratungstool können Vermittler für ihren Kunden schnell und einfach den individuell passenden Schutz ermitteln und ein Angebotspaket erstellen. Zweitens ist es jetzt mit der Stuttgarter Beratungssoftware möglich, die Gesundheitsfragen an den Kunden auf elektronischem Weg zu beantworten.

Als dritte Service-Neuerung bietet Die Stuttgarter in Zusammenarbeit mit dem Partner Versdiagnose auch eine elektronische Risikoprüfung an: Über deren Online-Plattform versdiagnose.de lässt sich die Risikoprüfung parallel für mehrere Anbieter durchführen. Der Vermittler und sein Kunde erhalten auf diese Weise sofort ein verbindliches Ergebnis.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen