Beschwerdestatistik Bafin verzeichnet mehr Beschwerden von Versicherungskunden

Die Bafin hat 2016 mehr Beschwerden verzeichnet als noch ein Jahr zuvor.
Die Bafin hat 2016 mehr Beschwerden verzeichnet als noch ein Jahr zuvor. © Kai Hartmann

7.985 Beschwerden von Versicherungskunden liefen im vergangenen Jahr bei der Aufsichtsbehörde Bafin auf. Ein Jahr zuvor waren es noch 7.843 Fälle. Worüber sich die Kunden vor allem erzürnten, lesen Sie hier.

| , aktualisiert um 18:14  Drucken

Die meisten Beschwerden gab es im Bereich der Lebensversicherung (1.817). Auf Platz 2 landen Kfz-Versicherungen (1.533) und Krankenversicherung (1.335). Das berichtet die Augsburger Allgemeine auf Basis eines Berichts der Deutschen Presse-Agentur.

Anlass zum Zorn war vor allem, wenn sich der Versicherer bei der Prüfung des Schadenfalls zu viel Zeit ließ oder die Überweisung der Versicherungsleistung zu lange brauchte. Streit entzündet sich auch immer wieder darum, was überhaupt versichert ist und in welcher Höhe. Gerade letzteres gilt zum Beispiel bei den Ablaufleistungen von Lebensversicherungen. Hier hatten sich viele Sparer mehr erhofft, heißt es in dem Bericht weiter.

Was kann die Bafin machen, wenn sie einen berechtigten Beschwerdefall vor sich hat? Nochmal beim Versicherer Druck machen und bessere Leistungen für die Kunden herausholen. So hätten die „betroffenen Versicherungsunternehmen von sich aus ihre bisherige Vorgehensweise“ geändert, nachdem die Behörde sie dazu aufgefordert hatte, heißt es von der Bafin.

Pfefferminzia HIGHNOON