Berufsunfähigkeit BU-Rente wird heute öfter gezahlt als früher

Ein Dachdecker trägt in Viersen Dachziegel auf der Schulter.
Ein Dachdecker trägt in Viersen Dachziegel auf der Schulter. © dpa/picture alliance

Heute geben die Versicherer Anträgen auf Zahlung einer BU-Rente häufiger statt als noch vor zehn Jahren. Allerdings wird immer noch jeder vierte Antrag abgelehnt.

| , aktualisiert am 28.05.2018 15:50  Drucken

Beantragen Versicherte heute eine Rente aus ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) wird sie häufiger gewährt als früher. Zu diesem Ergebnis  kommt das Wirtschaftsmagazin Capital in der morgen erscheinenden Ausgabe auf Basis des aktuellen BU-Ratings des Analysehauses Morgen & Morgen.

Demnach werden im Branchendurchschnitt rund 75 Prozent der Anträge genehmigt. Vor zehn Jahren lag die Quote bei rund 60 Prozent. Andersherum bedeutet das jedoch auch, dass immer noch jeder vierte Antrag abgelehnt wird. Als häufigster Grund wird dafür ein zu geringer Grad der Berufsunfähigkeit genannt.

Bei den Leistungsquoten erzielen laut Capital 23 Anbieter eine überdurchschnittliche Wertung. Zehn davon erreichten einen als optimal bewerteten Leistungskorridor. Das sind Stuttgarter, Württembergische, R+V, HDI, Axa, Sparkassen Versicherung, Allianz, Credit Life, DEVK Eisenbahn und Europa.

In dem Morgen & Morgen Rating wurden insgesamt 518 Tarife von 70 Anbietern evaluiert. 340 Tarife davon erhielten fünf Sterne und damit die Bestnote.

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen