Überschussbeteiligung 2017 Lebensversicherer reduzieren Verzinsung auf breiter Front

Reiner Will, Geschäftsführer der Assekurata. Sein Haus erfasst jedes Jahr die Überschussdeklarationen der Lebensversicherer.
Reiner Will, Geschäftsführer der Assekurata. Sein Haus erfasst jedes Jahr die Überschussdeklarationen der Lebensversicherer. © Assekurata

Ein gutes Dutzend Lebensversicherer hat bislang bekanntgegeben, wie hoch die Überschussbeteiligung im Jahr 2017 ausfallen wird. Zwar ist das erst eine Minderheit der Gesellschaften, dennoch treten bereits deutliche Zins-Unterschiede zu Tage. Laut einer Übersicht der Ratingagentur Assekurata bietet nach aktuellem Stand die Versicherungsgruppe die Bayerische die höchste laufende Verzinsung mit 3,05 Prozent, die Ergo die geringste mit 2,25 Prozent.

| , aktualisiert um 13:42  Drucken
Noch finden sich in der Tabelle zur Überschussdeklaration deutscher Lebensversicherer, die jedes Jahr von der Ratingagentur Assekurata befüllt wird, viele Lücken.



Gleichwohl lässt die Tabelle bereits erste Rückschlüsse zu, wie die Branche im kommenden Jahr mit der laufenden Verzinsung verfahren wird. Diese setzt sich aus der Garantieverzinsung und der laufenden Zinsüberschussbeteiligung zusammen. Letztere ist nicht garantiert, sondern hängt maßgeblich vom wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens an den Kapitalmärkten ab. Wegen der anhaltenden Niedrigzinsphase geraten die Zinserträge der Lebensversicherer jedoch zunehmend unter Druck.

Laut der Assekurata-Tabelle bietet die Versicherungsgruppe die Bayerische mit einer laufenden Verzinsung von 3,05 Prozent bislang am meisten. Das Unternehmen taucht in der Tabelle als Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG auf. Dabei handelt es sich um die Lebensversicherungs-Tochter der Bayerischen. Im Vergleich zum Vorjahr hat der Lebensversicherer 0,25 Prozentpunkte weniger deklariert (2016: 3,30 Prozent).

Bislang haben alle Gesellschaften ihre laufende Verzinsung reduziert. Die Axa ist dabei am moderatesten (minus 0,2 Prozentpunkte) vorgegangen, die Stuttgarter (minus 0,5) und die Ergo (minus 0,4) gehören zu den Gesellschaften, die die Gutschrift für ihre Kunden vergleichsweise stark gesenkt haben.

Pfefferminzia HIGHNOON