Beratungspraxis Ruhestandsplanung Neue Garantien für den Ruhestand

Mit einer Einkommensgarantie verhindern Sie, dass für Ihre Kunden am Ende des Geldes noch Leben übrig ist.
Mit einer Einkommensgarantie verhindern Sie, dass für Ihre Kunden am Ende des Geldes noch Leben übrig ist. © Panthermedia

Immer mehr Finanzberater bereiten ihre Kunden in finanzieller Hinsicht bedarfsgerecht auf den Ruhestand vor. Die Praxis zeigt jedoch, dass bestehende Altersvorsorgeansprüche oftmals nicht dem benötigten und gewünschten Ruhestandseinkommen entsprechen. Vielfach ist Kapitalvermögen vorhanden, dieses wird jedoch zu selten in lebenslang garantiertes Einkommen umgewandelt.

| , aktualisiert am 22.07.2015 09:06  Drucken
Während des Erwerbslebens verfügen Arbeitnehmer in der Regel über ein planbares und verlässliches Einkommen, das für den Lebensunterhalt und den Vermögensaufbau zur Verfügung steht. In diesem Sinne besteht während des Berufslebens eine Einkommensgarantie. Im Ruhestand ändert sich vieles. An die Stelle des vorherigen Erwerbseinkommens treten Zahlungen der gesetzlichen und betrieblichen Rententräger.

Kunden kommen im Ruhestand nicht aus dem Sparmodus heraus

Doch die Kosten für Medizin und Pflege steigen erfahrungsgemäß im Alter an und ein Mehr an Freizeit und Freiheit führt nicht selten auch zu höheren Konsumausgaben. Die Beratungspraxis zeigt, dass das verfügbare Einkommen im Ruhestand den meisten Menschen nicht ausreicht, um den gewohnten Lebensstandard bis ins hohe Alter aufrechterhalten zu können. Auf der anderen Seite wurde jedoch Kapital angespart, um eben diese Lücke zwischen dem verfügbaren und dem gewünschten Einkommen zu schließen. Dieses Vermögen wird aus Vorsicht nicht ausgegeben, da Kunden nicht aus dem Sparmodus herauskommen.

Lebenslange Ausgaben erfordern ein lebenslanges Einkommen

Die steigende Lebenserwartung wirkt sich auch auf die Dauer des Ruhestands aus: 30 Jahre und mehr sind keine Seltenheit. Da niemand weiß, wie lange er lebt, ist die präzise finanzielle Planung auf einen bestimmten Zeitpunkt oder für einen vorher festgelegten Zeitraum nicht möglich. Dieser Unsicherheitsfaktor muss in einer ganzheitlichen Ruhestandsplanung berücksichtigt werden. Schwankende Kapitalmärkte und ein anhaltendes Niedrigzinsumfeld machen es darüber hinaus schwierig, für den gesamten Ruhestandszeitraum ein garantiertes Einkommen aus Kapitalvermögen zu generieren.

Da verwundert es sehr, dass viele Kunden, die eine Kapitallebensversicherung mit Rentenoption abgeschlossen haben, sich am Ende der Laufzeit gegen eine Verrentung entscheiden und das Kapitalvermögen selbst auf die Ruhestandszeit verteilen. Man kann dies als „selbstorganisiertes Entsparen“ bezeichnen. In der Praxis geht das selbstorganisierte Entsparen häufig schief. Finanzberater stehen nun vor der Herausforderung, gemeinsam mit ihren Kunden darüber zu entscheiden, welches Wunscheinkommen im Ruhestand benötigt wird, um die Fixkosten zu decken und den gewünschten Lebensstandard zu halten. Im Beratungsgespräch wird das vorhandene Vermögen analysiert und festgelegt, welche Teile vererbt werden sollen und welcher Vermögensteil im Ruhestand verbraucht wird.

Für den Ruhestand wird eine Einkommensgarantie benötigt

Nach wie vor „parken“ Kunden ihr erspartes Kapitalvermögen auf niedrig verzinsten Tages- und Festgeldkonten, die eine permanente Kapitalgarantie bieten. Doch dieses Sparverhalten ist im Hinblick auf die finanzielle Absicherung des gesamten Ruhestandszeitraums fahrlässig. Denn bedingt durch ein anhaltendes Niedrigzinsumfeld und langfristig inflationäre Tendenzen verliert das Vermögen an Kaufkraft. Gepaart mit einem immer längeren Leben, in dem wiederkehrende Ausgaben mit regelmäßig garantierten Einnahmen gedeckt werden müssen und der Unsicherheit, wie lange das Geld tatsächlich einmal reichen muss, stellen diese Anlageformen kein ruhestandsgerechtes Investment dar.

Vielmehr muss im Ruhestand, wie vorher im Berufsleben, ein regelmäßiges Garantieeinkommen zur Verfügung stehen, um laufende Kosten decken und den gewünschten Lebensstandard aufrechterhalten zu können. Für Einkommen, das im Ruhestand verbraucht werden soll, benötigen Kunden also eine Einkommensgarantie.

Auswahl der optimalen Garantielösungen

Der Markt für private Altersvorsorge bietet eine Vielzahl von Produktlösungen, die sowohl über eine Kapital- als auch eine Einkommensgarantie verfügen. Doch Garantien kosten Geld – und Rendite. Es ist finanzmathematisch schlüssig, dass Produkte, die zwei Garantiekonzepte vereinen, ein niedrigeres Garantieeinkommen aufweisen, als Lösungen, die bei sonst gleichen Eigenschaften eine Garantieform bieten.

Eine attraktive Garantielösung für den Ruhestand stellt beispielsweise die flexible Aegon Secure DepotRente mit Einkommensgarantie dar. Hier profitieren Kunden von einer der höchsten garantierten Renten. Auch im Rentenbezug kann das Einkommen steigen, da das investierte Vermögen in den Kapitalmärkten sachwertorientiert angelegt ist. Eine stetig wachsende Anzahl erfolgreicher Finanzberater rät zum Abschluss von Lösungen mit einer Einkommensgarantie, um zu verhindern, dass für Ihre Kunden am Ende des Geldes noch Leben übrig ist.
Pfefferminzia HIGHNOON