Bilden den Vorstand der BayDit AG: Michael Brand (links) und Thomas Wolf. © Die Bayerische
  • Von Lorenz Klein
  • 09.01.2019 um 12:58
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:50 Min

Die Versicherungsgruppe die Bayerische bündelt ihre digitalen Aktivitäten in einer neuen Gesellschaft. Unter dem Dach der BayDit AG (Die Bayerische Digital AG) finden sich künftig die bestehenden Töchter die Bayerische IT GmbH (BIT) und die iS2 Intelligent Solution Services AG. Dabei soll es nicht bleiben: Die BayDit AG sei offen für weitere Kooperationen mit Wettbewerbern, teilte die Bayerische mit.

Von Anfang an werde sich die BayDit für Kooperationen im Rahmen von IT- und Digitalisierungsprojekten öffnen, umreißt die Versicherungsgruppe die Bayerische das Profil der neuen Digital-Tochter. Dabei seien Projekte von Wettbewerbern oder Dritten ausdrücklich willkommen.

„Wir sind sicher, dass sich gerade bei mittelständischen Anbietern gemeinsam mehr erreichen lässt“, begründet BayDit-Aufsichtsratschef Martin Gräfer den offenen Charakter des Projekts.

Das Angebot der neuen Gesellschaft reiche von Beratung über IT-Dienstleistung bis hin zu „Versicherung as a Service“, ergänzt BayDit-Vorstand Michael Brand. Er wird die neue Gesellschaft gemeinsam mit Thomas Wolf führen. Das Unternehmen wende sich dabei nicht mehr nur an die Bayerische, sondern „an den gesamten Markt der Versicherer“, so Brand.

Die Neugründung sei neben der im vergangenen Jahr neugegründeten Prokunde AG ein weiterer Baustein des Unternehmensentwicklungsprogramms „die Bayerische goes Amazon“, fügt Aufsichtsrat Gräfer hinzu.

autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit Oktober 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!