bAV-Konzeptberatung

Was ist bei der Beratung von Arbeitgebern zur betrieblichen Altersversorgung (bAV) unbedingt zu beachten? Andreas Nordhaus, Senior bAV-Spezialist (IHK) im Bereich Vertrieb der LV 1871, gibt Auskunft über geeignete Beratungsprozesse speziell für Makler mit wenig bAV-Erfahrung. mehr

Wie schaffen Vertriebler es, ihre Kunden digital anzusprechen? Welche Kanäle und Formate sind dazu geeignet. Hier kommen einige Tipps, die erfolgreiche Vermittlerinnen und Vermittler einsetzen. mehr

In den meisten mittelständischen Unternehmen wird eine betriebliche Altersversorgung (bAV) für die Mitarbeiter angeboten. Die Nachfrage danach seitens der Mitarbeiter steigt – viele Personalverantwortliche empfinden die bAV aber noch als zu komplex, zeigt eine aktuelle Umfrage. mehr

Auch wer bei der Berechnung eines Altersruhegeldes rechnerisch auf viele Vollzeitarbeitsjahre kommt, erhält eine Betriebsrente, die in der Höhe der Teilzeitarbeit entspricht. Dieses Vorgehen diskriminiert den Teilzeitbeschäftigten nicht, lautet ein aktuelles Urteil des Bundesarbeitsgerichts. mehr

Ab Januar 2022 soll der Höchstrechnungszins bei Lebensversicherungen auf 0,25 Prozent sinken. Einem Medienbericht zufolge liege ein entsprechendes Schreiben aus dem Bundesfinanzministerium unter Führung von Olaf Scholz (SPD) vor. mehr

Nach Abschluss einer betrieblichen Altersversorgung (bAV) geht es darum, die Beschäftigten von den Vorzügen der gewählten Lösung zu überzeugen. bAV-Expertin Cordula Vis-Paulus weiß aus der Praxis, welche Kommunikationsfähigkeiten des Maklers dabei entscheidend sind. mehr

Wie können Berater mit der betrieblichen Altersversorgung bei mittelständischen Betrieben punkten? Florian Kammerl, Leiter des Bereichs Vertrieb der LV 1871, geht auf überzeugende Argumente und mögliche Knackpunkte im Beratungsprozess ein. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!