HDI bAV-Expertenforum 2018› zur Themenübersicht

bAV Königsweg der Altersversorgung?

Wachwecksel der königlichen Garde am Buckingham Palast: Ist auch für die betriebliche Altersversorgung ein Königsweg gefunden?
Wachwecksel der königlichen Garde am Buckingham Palast: Ist auch für die betriebliche Altersversorgung ein Königsweg gefunden? © Getty Images

Die Leistungen der Gesetzlichen Rentenversicherung allein werden künftig in der Regel nicht ausreichen, um den Lebensstandard nach Abschluss des Erwerbslebens aufrecht zu erhalten. Thomas Dommermuth, Mitgründer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung, und Fabian von Löbbecke, verantwortlich für die betriebliche Altersversorgung bei der HDI Lebensversicherung AG, über die rechtlichen Grundlagen der bAV und die Auswirkungen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes.

| , aktualisiert am 30.04.2018 13:16  Drucken

Den ausführlichen Aufsatz lesen Sie hier im Original in der Ausgabe 02/2018 der "Betrieblichen Altersversorgung".

HDI bAV-Expertenforum
Werbung

Seit Beginn des Jahres gilt die Neuregelung des Betriebsrentenstärkungsgesetzes - ein Gesetz, das die Rahmenbedingungen der betrieblichen Altersversorgung neu ordnet. Doch wie sieht die richtige Strategie nun aus? Und welche Marktchancen ergeben sich für 2018?

Das HDI bAV-Expertenforum gibt am 13. Juni in der Marienburg in Köln mit spannenden Vorträgen rund um das Fokusthema mögliche Antworten.

Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen.

Veranstaltungsprogramm
Werbung

Was sind die Zielgruppen, Märkte & Chancen in der Betriebsrente 2018? Und wie sehen die steuerlichen Auswirkungen im Betriebsrentenstärkungsgesetz aus?

Beim diesjährigen HDI bAV-Expertenforum werden aktuelle Themen der betrieblichen Altersversorgung diskutiert.

Hier gehts zum Programm.

BRSG Erklärfilm
Werbung

Mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz soll die betriebliche Altersversorgung nun noch attraktiver werden und vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen den Weg in die zusätzliche Altersversorgung ebnen.

Der Erklärfilm erläutert die wichtigsten Änderungen des Gesetzes.