Basler Privat Rente Invest Rentenversicherung mit Sicherheit und Rendite

Marlies Tiedemann, Leiterin Produktmarketing Leben bei Basler
Marlies Tiedemann, Leiterin Produktmarketing Leben bei Basler © Basler

Beim Abschluss einer privaten Rentenversicherung muss der Kunde üblicherweise entscheiden, ob er Sicherheit oder Rendite bevorzugt. Mit der Basler Privat Rente Invest bietet die Basler Versicherung ein Produktkonzept, das beides ermöglicht.

|  Drucken
Der Abschluss einer privaten Rentenversicherung ist ein wichtiger Schritt in Richtung Altersabsicherung. Doch zuvor gilt es, eine wichtige Frage zu klären: Sollte man einer möglichst hohen Rendite den Vorzug geben und sich für eine fondsbasierte Produktlösung entscheiden? Oder lieber auf maximale Sicherheit setzen und eine klassische Police wählen?

Eine Alternative für alle, die sich beide Optionen offen halten möchten, ist die Basler Privat Rente Invest. Die Basler Lebensversicherung bietet das Produkt seit Beginn dieses Jahres an und hebt damit die Grenzen zwischen klassischer und fondsgebundener Rentenversicherung auf. Möglich wird dies, indem die Kunden ihre Beiträge sowohl in den Deckungsstock des Versicherers als auch in zahlreichen Investmentfonds anlegen können. Die Initialzündung lieferte die Niedrigzinsphase: „Sie führt dazu, dass konventionelle Tarife nicht mehr ausreichen, um die wachsende Vorsorgelücke zu schließen. Wir haben daher alles darangesetzt, dass dies möglich wird“, so Marlies Tiedemann, Leiterin Produktmarketing Leben.

Zwei Varianten zur Wahl

Die Tarifvariante „Vario“ bietet Kundengrößtmögliche Flexibilität: Sie können den Fondsanteil zwischen 10 und 100 Prozent variieren, dementsprechend liegt der Anteil des Vermögens im Deckungsstock zwischen 90 und 0 Prozent. Diese Option bietet sich vor allem an, wenn Wert auf überdurchschnittliche Renditechancen gelegt wird. Der Abschluss ist ab einem Monatsbeitrag von 25 Euro möglich. Die Tarifvariante „Garant“ wird ab einem Monatsbeitrag von 50 Euro angeboten und richtet sich an Kunden, die größeren Wert auf Sicherheit legen: Sie können eine Beitragssummengarantie zwischen 50 und 100 Prozent vereinbaren. Dem Produkt liegt das 3-Topf-Hybrid-Modell zugrunde, bei dem das Kunden vermögen auf die drei Töpfe Deckungskapital, Wertsicherungsfondsund Investmentfonds verteilt wird.

Die Aufteilung erfolgt dann regelmäßig nach Vorgabe des Kunden und entsprechend der Marktlage. „Die optionale Garantie Plus bietet eine verbesserte Rendite-Risiko-Chance: Entwickelt sich das Investmentfonds-Vermögen positiv, steigt auch die Beitragssummengarantie. Ab dem sechsten Versicherungsjahr überprüfen wir monatlich automatisch das Garantieniveau des Vertrags und passen es, wenn möglich, nach oben an“, erklärt Tiedemann.

Für die Anlage des Fondsanteils stehen drei von Franklin Templeton gemanagte Portfolios zur Wahl. Alternativ können Kunden aus rund 100 Einzelfonds wählen, darunter 17 Mischfonds mit vermögensverwaltendem Charakter wie beispielsweise der Carmignac Patrimoine oder der Ethna Aktiv E.

Auch individuelle Portfolios lassen sich durch die Kombination von Aktien-, Renten-, Branchen- und Regionenfonds zusammenstellen. Alternativ kann der Kunde den Fondsanteil auch auf mehrere der gemanagten Portfolios verteilen oder diese mit Einzelfonds kombinieren.

Optional: Sicherheits-Plus

Egal für welche der beiden Varianten der Kunde sich entscheidet: Mit dem Sicherheits-Plus ist eine Absicherung verschiedener Risiken möglich. So bietet die Basler Lebensversicherung bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung die Beitragsübernahme bei Berufsunfähigkeit. Außerdem kann die Beitragsübernahme bei Tod der mitversicherten Person vereinbart werden. Auch eine Pflegeoption wird angeboten: Sie kann mit Beginn der Altersrente, spätestens bis zum Alter von 67 Jahren, eingelöst werden – ohne erneute Gesundheitsprüfung. Liegt zum Rentenbeginn Pflegebedürftigkeit vor, kann zur Verrentung eine erhöhte Altersrente bei Pflegebedürftigkeit gewählt werden. Zudem garantiert die Basler Lebensversicherung den Rentenfaktor nach heutigem Tarif ohne Treuhandklausel. Versicherte müssen nicht befürchten, dass ihr Versicherungsschutz später teurer wird.

Wer sich für die Basler Privat Rente Invest entscheidet, kann nicht nur hinsichtlich der Vermögensaufteilung an verschiedenen Stellschrauben drehen. Ebenso sind Beitragspausen oder Zuzahlungen ab 250 Euro möglich. Und wer eine größere Summe auf einmal einzahlt, muss nicht befürchten, dass das Timing ungünstig sein könnte: „Wenn gewünscht, bieten wir eine Investitions-Optimierung an. Dies bedeutet, dass der Fondsanteil des Anlagebetrags zunächst in einem risikoarmen Start-Fonds geparkt und dann sukzessive gemäß Anlagewunsch des Kundenangelegt wird“, so Tiedemann.

Der Kunde kann in der Rentenphase – die Basler Lebensversicherung spricht von der „zweiten Halbzeit“ – aus einer Vielzahl Optionen wählen: etwa, ob die Auszahlungsphase mit 60 oder erst mit 85 Jahren startet. Und der Kunde hat die Wahl zwischen verschiedenen Verrentungssystemen.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen