Zentrale der VHV Vereinigte Hannoversche Versicherung in der niedersächsischen Landeshauptstadt. © picture alliance / imageBROKER | Schoening
  • Von Lorenz Klein
  • 08.08.2022 um 13:29
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:05 Min

Im gewerblichen Schaden- und Unfallgeschäft bleibt die VHV für viele Maklerinnen und Makler der beliebteste Anbieter – sowohl in der Betriebs- und Berufshaftpflicht als auch in der gewerblichen Sachversicherung, wie eine Online-Umfrage des Branchenmagazins „AssCompact“ zeigt. Wie die Auf- und Absteiger lauten, erfahren Sie hier.

Kein Wechsel an der Spitze: Sowohl in der Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung als auch in der gewerblichen Sachversicherung verteidigt die VHV den ersten Platz. Die Hannoveraner erzielen, wie schon im Vorjahr, den höchsten Geschäftsanteil unter Gewerbe-Maklerinnen und -Maklern und auch die höchste Zufriedenheit.

Das ist das Ergebnis einer Online-Umfrage des Branchenmagazins „AssCompact“ im Rahmen der Studienreihe „AssCompact Award – Gewerbliches Schaden-/Unfallgeschäft 2022“. An der Umfrage teilgenommen hatten nach eigenen Angaben 219 Vermittlerinnen- und Vermittler, in der Zeit vom 15. Juni bis 1. Juli 2022.

Mit großem Abstand im Marktanteils-Ranking zur Betriebs-/Berufshaftpflicht folgen demnach Allianz und Axa. In der gewerblichen Sachversicherung folgen R+V und Allianz auf die VHV (siehe Tabellen). Im Vergleich zum Vorjahr konnte sich dabei die Axa in der Gunst der Befragten um jeweils zwei Plätze (von fünf auf drei sowie von sechs auf vier) nach oben schieben.

Neben dem Geschäftsanteil hat „AssCompact“ auch die Zufriedenheit abgefragt. „Auch hier konnte sich die VHV an die Spitze setzen, wenngleich der Abstand zu den Verfolgern deutlich knapper ist“, wie es in einer Mitteilung hieß. Im Bereich der Betriebs-/Berufshaftpflicht folgen mit Gothaer und Markel auf Platz zwei sowie Continentale, Die Haftpflichtkasse, Hiscox und Nürnberger auf Platz vier gleich sechs Produktgeber „mit nur sehr geringem Abstand“, berichten die Studienautoren. Ähnlich sei dies auch im Bereich der gewerblichen Sachversicherung der Fall. Hier sei insbesondere Hiscox der VHV auf den Fersen, jedoch überzeugten auch die Alte Leipziger und die Continentale mit einem geteilten dritten Platz.

Cybergeschäft zuletzt rückläufig, aber hohe Erwartungen an die Zukunft

Auch zur Cyberversicherung holten sich die Macher ein aktuelles Stimmungsbild aus der Vermittlerschaft ein. Hier sei unter den Befragten immerhin kein Anstieg der Risikolage beim Thema Cybersicherheit zu verzeichnen, obwohl dies spätestens aufgrund des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine zu befürchten stand.

Der Anteil der Befragten, die regelmäßig Cyberversicherungen vermittelt, ist demnach von 37 Prozent im Vorjahr auf 34 Prozent leicht rückläufig. Dennoch erwarten über 80 Prozent der Befragten „einen viel besseren oder bessern Absatz von Cyberpolicen in den kommenden fünf Jahren“, so die Studienmacher. Damit führten die Cyberversicherungen mit großem Abstand die Umsatz-Trends der kommenden Jahre an, gefolgt von D&O- sowie Rechtsschutzversicherungen mit jeweils 44 Prozent.

Die Top-10 Maklerfavoriten in der Gewerbeversicherung
Platziert nach Marktanteil, Vorjahresplatzierung in Klammern
Betriebs-/Berufshatpflichtversicherung
Platz 1 VHV (1)
Platz 2 Allianz (2)
Platz 3 Axa (5)
Platz 4 R+V (3)
Platz 5 HDI (4)
Gewerbliche Sachversicherung
Platz 1 VHV (1)
Platz 2 R+V (2)
Platz 3 Allianz (3)
Platz 4 Axa (6)
Platz 5 HDI (4)

Quelle: Asscompact Award – Gewerbliches Schaden-/Unfallgeschäft 2022“

autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!