Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Auswertung Lebenserwartung seit 1980 deutlich gestiegen

Eine Seniorin geht mit einer Gehhilfe in einem Caritas Seniorenzentrum über den Flur: Die Lebenserwartung hierzulande hat in den vergangenen Jahrzehnten kräftig zugelegt.
Eine Seniorin geht mit einer Gehhilfe in einem Caritas Seniorenzentrum über den Flur: Die Lebenserwartung hierzulande hat in den vergangenen Jahrzehnten kräftig zugelegt. © dpa/picture alliance

Um bis zu neun Jahre hat die Lebenserwartung in Deutschland seit den achtziger Jahren zugelegt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung im Auftrag des Versicherungsverbands GDV.

|  Drucken

Am meisten hat dabei die Lebenserwartung der Berliner zugelegt. Wer heute dort geboren wird lebt fast neun Jahre länger als das 1982 der Fall war. Ähnlich sieht es in den anderen ostdeutschen Bundesländern aus, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Am wenigsten Zuwachs gab es in Bremen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Dort stieg die Lebenserwartung „nur“ um sechs Jahre im Vergleich zu den Werten aus den Achtzigern. Die höchste Lebenserwartung in Deutschland haben die Baden-Württemberger. Im Schnitt dauert ein Leben hier 82 Jahre – 1982 waren es 75 Jahre.

Warum leben die Bundesbürger immer länger? Das liegt vor allem an einer besseren gesundheitlichen Versorgung, einer besseren Ernährung und einer gesunkenen Umweltverschmutzung.

Standard Life bleibt Standard Life
Werbung

Obwohl Standard Life jetzt offiziell der Phoenix Gruppe angehört, wird sich für die deutschen und österreichischen Vertriebspartner und Kunden des Versicherers in Zukunft nichts ändern.

Im Video-Interview spricht Susan McInnes, Vorstandsvorsitzende der Standard Life Versicherung, über ihre Pläne und die Details der strategischen Partnerschaft mit der Phoenix Gruppe.

Vorsorgen mal anders
Werbung

Wer spart, denkt oftmals an Tagesgeldkonten, Aktieninvestments oder gar Sparschweine. Doch man kann auch anders vorsorgen: indem man die eigene Person zur Marke macht. Das kann natürlich nicht jeder.

Lesen Sie hier wie Christiano Ronaldo es seit dem Kindheitsalter perfektioniert hat, in sich selbst zu investieren - und damit die beste Vorsorge für die eigene Zukunft zu treffen.

Offizielle Stellungnahme zu den Brexit-Plänen
Lohnlücke zwischen Frauen- und Männerfußball: Topgehälter versus Hungerlohn
Der GARS – Rückblick und Ausblick