Die Grafik zeigt: So teuer wie viele denken, sind Zusatzleistungen in der Privathaftpflicht gar nicht. © Check24
  • Von Juliana Demski
  • 12.08.2019 um 10:10
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:45 Min

Viele wichtige Zusatzleistungen in der Privathaftpflicht kosten kaum etwas, können aber im Schadensfall sehr wertvoll sein. Das Vergleichsportal Check24 hat zusammengefasst, wie sich Ausfalldeckung & Co. auf die Beiträge auswirken.

Viele zusätzliche Leistungen in der Privathaftpflichtversicherung wirken sich kaum auf den Jahresbeitrag aus, berichtet das Vergleichsportal Check24. Ein Basistarif kostet eine Familie mit Kind durchschnittlich 62 Euro jährlich. Wichtige Extras wie die Absicherung von Schlüsselverlust (private Schlüssel: plus 6 Euro), ehrenamtliche Tätigkeiten (plus 7 Euro) und eine Forderungsausfalldeckung (plus 9 Euro) sind nicht automatisch dabei, verteuern die Familienpolice allerdings kaum.

Ähnlich sieht es auch mit der Versicherung deliktunfähiger Kinder aus: Sie kostet im Jahr durchschnittlich 9 Euro mehr. Interessant ist auch: Mit der Wahl einer Selbstbeteiligung senken Verbraucher den Jahresbeitrag nur wenig. Familien sparen bei 150 Euro Selbstbehalt im Schnitt nur 5 Euro jährlich, Singles 4 Euro. 

Sehr unterschiedlich handhaben die Versicherungen hingegen den Zusatzbaustein fürs Drohnenfliegen. Im Schnitt der Familientarife werden dafür im Jahr 24 Euro fällig. Hier lohnt sich jedoch ein Vergleich verschiedener Anbieter. Denn bei immer mehr Tarifen sind Hobbypiloten bereits im günstigen Einsteigertarif ganz ohne Aufpreis versichert. Das günstigste Angebot mit Drohnenschutz liegt für Familien laut Check24 bei 63 Euro, für Singles bei 35 Euro.

autorAutor
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!