Ein Mann schraubt an einem Smartphone herum: Diejenigen, die ihr Handy reparieren lassen, tun das in mehr als der Hälfte der Fälle aus Nachhaltigkeitsgründen. © picture alliance / dpa Themendienst | Franziska Gabbert
  • Von Juliana Demski
  • 30.03.2021 um 17:27
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:45 Min

Wenn das Smartphone den Geist aufgibt, entscheiden sich mittlerweile bei Weitem nicht mehr alle Deutsche für ein neues Gerät. Viele lassen das alte Handy auch reparieren – und zwar immer häufiger aus Nachhaltigkeitsgründen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage.

Nicht immer muss ein nagelneues Smartphone her, wenn das alte kaputtgeht – oft tut es auch eine Reparatur. Wer sich dafür entscheidet, tut das immer häufiger der Nachhaltigkeit wegen, wie eine aktuelle Umfrage im Auftrag des Spezialversicherers Wertgarantie zeigt. Während 2019 noch 42,5 Prozent der Befragten angaben, ihr Smartphone aus ökologischen Aspekten wieder instand setzen zu lassen, sind es 2020 bereits 53,1 Prozent.

Noch etwas häufiger entscheiden sich die Deutschen nur noch aus Kostengründen für eine Smartphone-Reparatur (53,9 Prozent). Denn ein Neukauf fällt meist deutlich teurer aus. Als besonders reparaturfreudig erwiesen sich Apple-Nutzer: Jeder Vierte lässt sein Gerät im Schadenfall reparieren – herstellerunabhängig sind es im Schnitt immerhin 16,4 Prozent.

Insbesondere beim Display haben die Defekte im Vergleich zu 2019 um ein paar Prozentpunkte zugenommen. „Diese eher negative Entwicklung steht ganz klar im Gegensatz zu der Tatsache, dass Verbraucher ökologische Aspekte immer stärker gewichten: ein Widerspruch, der Hersteller dahingehend motivieren sollte, Smartphones deutlich robuster zu produzieren und so die Schadenanfälligkeit einzelner Smartphone-Komponenten zu verringern“, fordert Marco Brandt, Bereichsleiter Digital Business bei Wertgarantie.

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist seit 2021 Junior-Redakteurin und Social-Media-Managerin bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört sie seit 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!