Das Logo der Allianz an einem Gebäude: Der Versicherer wurde im aktuellen Komposit-Rating von Ascore mit der Bestnote ausgezeichnet. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Michael Sohn
  • Von Juliana Demski
  • 24.11.2020 um 15:25
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:10 Min

Auch in diesem Jahr hat das Analysehaus Ascore Kompositversicherer unter die Lupe genommen und in Rahmen eines Ratings benotet. Zu bewerten galt es die vier Bereiche „Erfahrung“, „Sicherheit“, „Erfolg“ und „Bestand“. Das Ergebnis: Neun Versicherer glänzten mit Bestnoten.

Insgesamt lasse sich bei den Erfolgskennzahlen im Vergleich zum Vorjahr eine positive Veränderung beobachten, so die Analysten:

Die Brutto-Schadenquote ist laut Analyse branchenweit von 67,4 Prozent im Geschäftsjahr 2018 auf 66,0 Prozent im Geschäftsjahr 2019 gesunken. Trotz des leichten Anstiegs der Brutto-Kostenquote um circa 0,1 Prozentpunkte auf 27,2 Prozent sei bei der versicherungstechnischen Ergebnisquote (vor Schwankungsrückstellungen) eine Steigerung von 4,2 Prozent im Jahr 2018 auf 5,0 Prozent in 2019 zu verzeichnen. Die Netto-Combined-Ratio habe mit 93,8 Prozent im Jahr 2019 unter dem Vorjahreswert von 94,9 Prozent gelegen. Und auch das Ergebnis aus Kapitalanlagen im Verhältnis zu den verdienten Prämien (FER) sei von 8,0 Prozent im Vorjahr auf 8,9 Prozent im Geschäftsjahr 2019 gestiegen.

Positiv steht es laut Analyse auch um die Bestandskennzahlen. Denn: Die verdienten Bruttobeiträge seien im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen. Und auch bei der Zahl der mindestens einjährigen Verträge sei eine positive Veränderung im Vergleich zum Vorjahr zu beobachten, schreiben die Ascore-Experten.

Folgende neun Kompositversicherer konnten in diesem Jahr sechs Punkte ergattern:
  • Allianz
  • Concordia
  • Debeka Allgemeine
  • Haftpflichtkasse
  • Interrisk
  • LVM
  • Medien-Versicherung
  • VHV Allgemeine Versicherung
  • Württembergische
autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!