Arzt und Patient während einer CT-Untersuchung: Das Analysehaus Ascore hat das Leistungsvermögen von PKV-Tarifen untersucht. © dpa/picture alliance
  • Von Juliana Demski
  • 01.04.2020 um 16:07
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:45 Min

Auch in diesem Jahr hat sich das Analysehaus Ascore dem Markt der privaten Krankenversicherung (PKV) zugewandt. Für ihre aktuelle Analyse haben sich die PKV-Experten 82 Vollversicherungs- und 260 Zusatzversicherungstarife genauer angeschaut. Welche Tarife besonders überzeugen konnten, erfahren Sie hier.

Der Markt der privaten Krankenversicherung (PKV) verändert sich stetig – aus diesem Grund gibt es für 2020 nun ein Update für das Vergleichsprogramm „Navigator“ des Analysehauses Ascore. Sowohl Voll- als auch Zusatzversicherungen kamen auf den Prüfstand. Die Bewertung erfolgte, wie gewohnt, in der Vergabe von „Kompassen“.

Folgende Bereiche schauten sich die Analysten an:
  • 82 Vollversicherungstarife in den Kategorien Grund-, Komfort- und Topschutz
  • 260 Zusatzversicherungstarife in den Bereichen Ambulante Zusatzversicherung, Auslandsreise, Kostenerstattung ambulant, Pflege Bahr, Pflegegeld, Krankentagegeld, Stationäre Zusatzversicherung, Stationäre Zusatzversicherung – Unfallfolgen sowie Zahnzusatzversicherung.

Dabei spielten nicht nur die Aktualisierungen der Versicherungsbedingungen und neue Tarife eine Rolle. Die Analysten stellten auch ihre Kriterienkataloge zur Bewertung der Angebote auf den Prüfstand – insbesondere im Bereich der Vollversicherung. Hier wurden unter anderem Fragen zu telemedizinischen Leistungen sowie zur Erstattung der Gesundheits-Apps ergänzt, wie Ascore mitteilt. Allerdings: Da die entsprechende Verordnung erst Ende 2019 in Kraft getreten ist, bleiben diese Fragen in dem aktuellen Jahrgang zunächst nicht-bewertungsrelevant.

Und so lauten die Ergebnisse für die Krankenvoll-Tarife der bislang 20 untersuchten Anbieter (weitere Anbieter sollen der Datenbank „in den nächsten Tagen“ hinzugefügt werden, so Ascore):

Sechs Kompasse – und damit die beste Bewertung – erhielten sechs Anbieter für diese Tarife im Bereich Topschutz:

  • Allianz, AktiMed Best 90 (AMB90U)
  • Barmenia, einsA expert+, VHV+
  • Inter, QualiMed Premium (QMP U)
  • R+V, Agil premium (TN0U bis TN3U)
  • Signal Iduna, DR Prime
  • SDK, AM12 S1 Z9

Sechs Kompasse im Bereich Komfortschutz wurden an zwei Unternehmen vergeben:

  • Barmenia, einsA Expert
  • Inter, QualiMed Exklusiv (QME U)

Sechs Kompasse im Bereich Grundschutz gab es für:

  • Barmenia, einsA prima
  • Münchener Verein, Bonus Care Classic (Tarif 859), Bonus Care Classic SB (Tarife 866, 869) sowie Bonus Care-B 902 (Beihilfe-Tarif)
  • R+V, Agil classic pro (CP0U bis CP3U)
  • Signal Iduna, DR Esprit M, Esprit MX

Die Ergebnisse für die verschiedenen Tarife in der Krankenvoll- sowie Krankenzusatzversicherung hat Ascore in einem Produkt-Rechner hinterlegt. Die Kriterien „Bereich“, „Tarifbereich“, „Tariftyp“ und „Tarifart“ weisen den Weg durch alle getesteten Produkte.

>>> Hier geht es zum Produkt-Rechner
So werden die Kompasse ermittelt 

Die Bewertung im Scoring erfolgt laut Ascore mittels eines Punktbewertungsverfahrens. Jedem Kriterium ist ein Score, also Punkt zugewiesen. Um einen Score zu erhalten, muss das Kriterium mindestens so gut wie die Benchmark, wie zum Beispiel der Marktdurchschnitt, sein. Das Gesamtergebnis der Scores wird addiert und in Kompasse umgerechnet.

Es können maximal 6 Kompasse (herausragend) erreicht werden. Es folgen 5 Kompasse (ausgezeichnet), 4 Kompasse (sehr gut), 3 Kompasse (gut), 2 Kompasse (ausreichend) und 1 Kompass (schwach).

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!