Was Nachhaltigkeit bedeutet

Nachhaltigkeit wird ein wesentlicher Bestandteil der Branche werden. Als Versicherungsunternehmen merken wir, dass viele Konsumenten sich immer mehr für sogenannte grüne Finanz- und Versicherungsprodukte interessieren. Dennoch stehen wir in der Versicherungsbranche noch ziemlich am Anfang. Denn viele Menschen wissen nicht, dass es nachhaltige Versicherungsprodukte am Markt gibt.

Um diesen Menschen aber einen wirklich nachhaltigen Mehrwert zu schenken, ist es wichtig zu verstehen, dass sich Nachhaltigkeit grundsätzlich aus drei Säulen zusammensetzt. Neben dem ökologischen Aspekt müssen auch der ökonomische und soziale Faktor mit berücksichtigt werden.

Nicht jedes Versicherungsunternehmen kann nachhaltige Versicherungsprodukte anbieten

Ein Versicherer muss also grundsätzlich eine nachhaltige Unternehmensstruktur und -kultur mitbringen. Wir als Versicherungs-Verein auf Gegenseitigkeit sind nur unseren Mitgliedern gegenüber verpflichtet und verfolgen somit den nachhaltigen Grundgedanken seit unserer Gründung. Für uns war Nachhaltigkeit zum anderen schon immer eine Selbstverständlichkeit, da wir seit nun fast 200 Jahren direkt an der Nordsee arbeiten. Das heißt, dass wir Klimaveränderungen direkt mitbekommen. Deiche schützen uns. Auch den Faktor der sozialen Nachhaltigkeit verfolgen wir durch Maßnahmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement sowie im Sponsoring vehement.

Es geht hier nicht um Greenwashing

Wer es also aus eigener Motivation schafft, hinter nachhaltigen Versicherungen zu stehen und diese anzubieten, dessen Produkte sollten dann auch tatsächlich nachhaltig sein und dem Kunden einen klaren Mehrwert aufzeigen.

In Kooperation mit der WeForest Foundation wird für jeden grünen Vertrag, der zustande kommt, ein Baum gepflanzt. Das können wir transparent nachweisen.