Nachwuchskoch Lorenz Maash aus Neustrelitz verkostet bei den Landesmeisterschaften des Gastro-Nachwuchs in Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern) seine Soße. © dpa/picture alliance
  • Von Lorenz Klein
  • 27.04.2017 um 21:22
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 03:10 Min

Die eigene Arbeitskraft zu versichern ist auch für Freiberufler und Selbstständige wichtig. Makler müssen für diese Zielgruppe eine ganz bestimmte Klausel im Blick behalten.

Bestimmte Berufsgruppen haben hier ohnehin nichts zu befürchten. „Ein Zahnarzt kann nicht umorganisiert werden“, sagt Makler Wenzel. „Was soll er denn in seiner Praxis machen, was seiner Lebensstellung entspricht?“, fragt der BU-Experte. „Und er müsste einen Arzt anstellen, um die Termine am Laufen zu halten. Das wäre wirtschaftlich wohl nicht sinnvoll.“

Allerdings müssen Zahnärzte an anderer Stelle aufpassen: „Gelegentlich fühlen sich selbstständige Ärzte und Zahnärzte über ihr Versorgungswerk ausreichend versichert“, stellt Makler Kemnitz fest. „Allerdings übersehen sie dabei, dass sie satzungsgemäß erst Leistungen erhalten, wenn sie ihre Approbation zurückgeben und aufgrund ihres Gesundheitszustands auch keine andere Tätigkeit ausüben können, die ein abgeschlossenes Medizinstudium ganz oder teilweise voraussetzt.“

Kammern bieten einen Grundschutz

Stefanie Alt, Leiterin Produkt- und Marktmanagement Leben bei der Nürnberger Versicherung, ergänzt: „Handelt es sich bei dem Selbstständigen beispielsweise um einen niedergelassenen Arzt oder um einen Rechtsanwalt, so bietet dessen Kammer in aller Regel bereits eine gute Grundabsicherung.“

Leistungen würden dort aber in aller Regel nur gezahlt, so Alt, wenn das Kammermitglied seine Tätigkeit vollständig eingestellt und die Zulassung zurückgegeben habe. „Dies bedeutet aber auch eine vollständige Aufgabe des Unternehmens mit allen negativen Konsequenzen für ihn selbst und seine Mitarbeiter“, gibt Alt zu bedenken.

autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit Oktober 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!