HDI macht Makler für die Zukunft fit 

Jungmakler & Co. aufgepasst: Beim Versicherer HDI soll der Branchennachwuchs zukunftssicher gemacht werden. Dafür bietet er den Online-Kurs „Schmiede“. Als Kooperationspartner hat sich HDI den Weiterbildungsanbieter Going Public ausgesucht.

Rein online und innerhalb von drei Monaten findet die Vorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung statt. Mit dem „Makler-Macher“ bietet die Schmiede eine ganzheitliche Grundausbildung zum Makler an. Zu den Inhalten, die in diesem Studiengang vermittelt werden, gehören beispielsweise:

  • Durchführung der Risikoanalysen für Unternehmer und Unternehmen zu Sach- und Vermögensrisiken
  • Beratung der Kunden hinsichtlich tragbarer und fremdgetragener unternehmerischer Risiken
  • Geeignete Produktlösungen zur Risikodeckung auswählen, kundenorientiert darstellen und vermitteln 

Alle Veranstaltungen sind berufsbegleitend und praxisorientiert. Neben der klassischen Grundausbildung zum Versicherungsfachmann „Makler-Macher“ und „Bachelor Finanzberatung“ bietet HDI auch zwei weitere Ausbildungsmodule: „Explore“ und „Apply“.

Bei Explore geht es darum, sich mit digitalen Geschäftsmodellen auseinanderzusetzen. Das Besondere: Der Besuch von Innovationszentren und Digitalisierungsmessen, sowie eine Reise zum Google Campus nach Tel Aviv sollen den Blick der Jungmakler für die Digitalisierung und ihre Chancen schärfen. 

Bei Apply werden die Teilnehmer selbst aktiv. In einem vierwöchigen Planspiel entwickeln sie mit dem Erlernten eigene Ideen und setzen diese spielerisch um. Sie lernen, wie sich ökonomische Ziele intelligent formulieren lassen und begründen Investitions- und Finanzierungsentscheidungen. Das Ziel: Verständnis für Zukunftstechnologien und neueste digitale Entwicklungen. 

Zurich bietet private Pflegeversicherung für Einsteiger

Viele junge Menschen befassen sich nicht früh genug mit dem Thema Pflegevorsorge. Die Zurich will dem nun entgegenwirken – mithilfe eines Einsteigertarifs, der jungen Leuten günstige Optionen bietet. Den Tarif mit dem Namen „Pflegestarter“ gibt es in zwei Varianten: Klassik und Exklusiv. Eine Todesfallabsicherung ist in beiden Fällen mit dabei. Den Umfang der weiteren Leistungskomponenten definiert der Kunde selbst. Beispielsweise lässt sich der Versicherungsschutz durch eine einmalige Sofortleistung erweitern.

Pflegestarter ist ein eigenständiges Pflegeprodukt mit einem Versicherungsschutz bis maximal zum 67. Geburtstag. Im Leistungsfall erhält der Kunde die vereinbarte Pflegerente lebenslang. Zudem existiert eine Anschluss-Option ohne erneute Gesundheitsprüfung in eine klassische Pflegerente mit lebenslangem Versicherungsschutz.