Eisbärenkinder mit ihrer Mutter auf Grönland: Das Thema Nachhaltigkeit hält zunehmend Einzug in die Lebensversicherung. © picture alliance / Zoonar | Raimund Linke
  • Von Juliana Demski
  • 10.09.2021 um 13:04
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:35 Min

Versicherungskunden achten zunehmend auf Nachhaltigkeitsaspekte – und laut einem Rating des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) erkennen das auch immer mehr Lebensversicherer. So hat sich die Zahl der auf Nachhaltigkeitsebene bestbewerteten Anbieter von Fondspolicen innerhalb eines Jahres fast verdoppelt. Hier kommen die Details.

Neben Preis, Leistungen und Co. rückt auch das Thema Nachhaltigkeit immer stärker in den Fokus der Versicherungskunden. Erfreulicherweise passen sich aktuell die Lebensversicherer dieser Entwicklung an – und das in einer enormen Geschwindigkeit, wie das aktuelle Rating des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) zeigt.

So hat sich die Zahl derjenigen Fondspolicen, die von den Analysten eine Bestbewertung („exzellent“ oder „sehr gut“) erhalten haben, innerhalb eines Jahres fast verdoppelt: Waren es im Jahr 2020 noch knapp 20 Tarife, die die Bestbewertungen erhalten haben, so sind es 2021 schon 39 Tarife. Das liege, so die Analysten, zum Teil an einem wachsenden Angebot an Tarifen, teilweise auch an neuen Produkten, aber auch an Spin-Offs bereits bestehender Tarife.

 „Das wachsende Interesse der Anleger, die aktuellen Ereignisse in unserem Leben, das Bewusstsein in der Verantwortung für unsere Zukunft – all das trägt dazu bei, dass die Lebensversicherer ihr Nachhaltigkeitsangebot immens verbessert haben“, ordnet Georg Goedeckemeyer, Bereichsleiter Rating beim IVFP, die Ergebnisse ein.

Grundlage des Fondspolicen-Nachhaltigkeits-Rating sind private, fondsgebundene Rentenversicherungen und deren Fondssortiment. Das IVFP hat über 90 Tarife von 41 Anbietern untersucht. Die Tarife wurden auf 18 Kriterien hin abgeklopft. Das Ziel sei es dabei, Beratern und Kunden eine erste Übersicht zu verschaffen, welche Versicherer sich dem Thema Nachhaltigkeit widmeten und gegebenenfalls ein passendes Vorsorgeprodukt im Angebot hätten, heißt es im Rating-Papier.  

Das Rating sei als „Ausgangspunkt für eine persönliche Recherche zu interpretieren“ und ergänze die Produktratings des IVFP. Denn Vermittler würden künftig bei der Beratung auch Nachhaltigkeitspräferenzen der Kunden berücksichtigen müssen.

Folgende 15 Fondspolicen erhielten die Bestnote „exzellent“:
  • Allianz (Produkte: „Privatrente Investflex­ Green“ und „Privatrente Investflex“)
  • Alte Leipziger (Produkte: „AL_Renteflex“ und „Flexible Fondsrente ALfonds“
  • Continentale (Produkt: „Rente Invest“)
  • Ergo Life (Produkt: „Ergo Rente Chance Select“)
  • Ergo Vorsorge (Produkte: „Rente Balance“ und „Rente Chance“)
  • HDI (Produkt: „Cleverinvest Privatrente“)
  • LV 1871 (Produkt: „Mein Plan“)
  • Standard Life (Produkt: „Maxxellence Invest“)
  • Stuttgarter (Produkt: „Flexrente Performance+“)
  • Swiss Life Deutschland (Produkt: „Investo“)
  • WWK (Produkt: „Premium Fondsrente“)
  • Zurich Deutscher Herold  (Produkt: „Vorsorgeinvest Spezial“)

>>> Die Übersicht über die mit „sehr gut“ bewerteten Tarife finden Sie hier

In besonderem Maße hat das IVFP zudem den Nachhaltigkeitsansatz der Fondspolice „Pangaea Life Investment Rente“ hervorgehoben. Aufgrund der Einzigartigkeit im Anlagekonzept mit einem Spezialfonds habe das Institut das Produkt jedoch in einer gesonderten Untersuchung als ausgezeichnetes Produkt bewertet.

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist seit 2021 Junior-Redakteurin und Social-Media-Managerin bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört sie seit 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!