Analyse Junge Erwachsene wechseln am häufigsten die Kfz-Versicherung

Vor allem die 25- bis 29-jährigen Autofahrer wechseln überdurchschnittlich häufig ihre Autoversicherung.
Vor allem die 25- bis 29-jährigen Autofahrer wechseln überdurchschnittlich häufig ihre Autoversicherung. © Top-Tarif

Junge Menschen sind in der Regel offener für Veränderungen als Ältere – die Wechselsaison in der Kfz-Versicherung bestätigt das exemplarisch. 25- bis 29-jährige Autofahrer liegen mit einer Wechselbereitschaft von 70 Prozent über dem Durchschnitt klar an der Spitze, wie eine aktuelle Studie zeigt. Dass ältere Kfz-Versicherte zumeist bequemer sind, hat aber auch wirtschaftliche Gründe.

| , aktualisiert am 15.11.2016 14:43  Drucken
Die Wechselquote der 25- bis 29-jährigen Fahrer liegt mit 170 Prozent deutlich über dem Durchschnitt aller Versicherungswechsler, teilt das Vergleichsportal Top-Tarif auf Basis einer aktuellen Auswertung mit. Die Portal-Betreiber haben die Wechselquote ermittelt, indem sie die Zahl aller beantragten Versicherungswechsel der vergangenen zwölf Monate zur Zahl der Kfz-Zulassungen je Altersgruppe ins Verhältnis gesetzt haben.



Dabei zeigt sich, dass vor allem die 25- bis 29-jährigen Autofahrer überdurchschnittlich häufig ihre Autoversicherung wechseln. Obwohl sie mit insgesamt 1,8 Millionen zugelassenen Fahrzeugen nur 5 Prozent der rund 40,6 Millionen Fahrzeugen in ganz Deutschland ausmachen, liegen sie mit einer Wechselbereitschaft von 70 Prozent über dem Durchschnitt von 100 Prozent deutlich vorn. An zweiter Stelle liegen die 30- bis 39-Jährigen, die es auf 60 Prozent schaffen.





„Generell nimmt die Bereitschaft zum Wechsel der Kfz-Versicherung mit zunehmenden Alter ab“, stellen die Analysten fest. Leicht über dem Durchschnitt – mit 6 Prozent – liegen noch die 45- bis 49-jährigen Autofahrer. Ab der Generation 50plus sinkt die Wechselquote jedoch deutlich von Altersgruppe zu Altersgruppe.

Ein hoher Schadenfreiheitsrabatt könnte Autofahrer vom Wechsel abhalten

Eine mögliche Erklärung für die unterdurchschnittliche Wechselbereitschaft der älteren Generationen könnte der hohe Schadenfreiheitsrabatt sein, den sie sich über die Jahre erfahren haben, vermuten die Top-Tarif-Experten. Dadurch zahlten sie bereits deutlich weniger für ihre Kfz-Versicherung als jüngere Autofahrer – im Gegenzug müssen junge Fahrer für ihre Kfz-Versicherung besonders hohe Prämien zahlen.

„Dass besonders junge Fahrer häufig ihre Kfz-Versicherung wechseln, überrascht angesichts der großen Preisunterschiede nicht. Mit jedem Lebensjahr verändert sich ein sehr wichtiges Prämienmerkmal – die Schadenfreiheitsklasse. Dadurch ergeben sich große Kostensprünge“, sagt Arnd Schröder, Geschäftsführer von Top-Tarif.
Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen