Am liebsten zu Hause gepflegt 2.000 Euro Lücke im Pflegefall

Pflege zu Hause oder im Heim: Die Zahl der Pflegebedürftigen geht stetig nach oben. Derzeit gibt es zirka 2,63 Millionen Menschen, die Pflegeleistungen erhalten.
Pflege zu Hause oder im Heim: Die Zahl der Pflegebedürftigen geht stetig nach oben. Derzeit gibt es zirka 2,63 Millionen Menschen, die Pflegeleistungen erhalten. © Ergo

71 Prozent der Pflegebedürftigen wollen am liebsten zu Hause gepflegt werden. Das ist zwar preiswerter als ein Pflegeheim, aber immer noch teuer genug für alle Beteiligten. Die Lücke zwischen staatlichen Leistungen und realen Kosten macht zwischen 1.000 und 2.000 Euro aus. Wie hoch der Pflegebedarf ist und was das kostet.

|  Drucken
Hier lesen Sie den gesamten Artikel.
Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen