Altersvorsorge Zurich startet mit neuer Produktlinie ins nächste Jahr

Gebäude der Zurich Gruppe Deutschland in Bonn.
Gebäude der Zurich Gruppe Deutschland in Bonn. © Zurich

Die Zurich Gruppe Deutschland läutet das Jahr 2017 mit einer neuen Produktlinie ein. Die Beiträge der künftigen „Varioinvest“-Kunden sollen nach Angaben des Versicherers mehrheitlich in Aktienfonds und europäische Staatanleihen fließen, die verbleibenden 45 Prozent entfallen demnach auf Unternehmensanleihen.

|  Drucken
Das Anteilsverhältnis von 55 Prozent zu 45 Prozent könne sich aufgrund der aktuellen Marktlage auch ändern, teilt Zurich mit. Die Entscheidung für die die drei Anlageklassen Aktienfonds, europäische Staatsanleihen und Unternehmensanleihen begründet der Versicherer so: Aktienfonds böten „zusätzliche Renditechancen“, während europäische Staatsanleihen die Risiken in Zeiten volatiler Märkte reduzierten. Darüber hinaus würden höhere Zinsen aus Unternehmensanleihen dafür sorgen, dass Garantien auch in der Niedrigzinsphase finanzierbar seien.



Wie sieht das mit der Garantie nun genau aus? Laut Zurich sichert eine freiwillig zu vereinbarende „Auto-Lock-in“-Funktion die Erträge automatisch während der Laufzeit ab – auch über die Summe der eingezahlten Beiträge hinaus. Die Funktion kann zu Vertragsbeginn oder während der Laufzeit aktiviert werden. In den letzten fünf Jahren vor Vertragsende kommt dann ein verpflichtender „Ablauf-Lock-in“ zum Einsatz. Dieser sichere automatisch möglich Erträge zum Laufzeitende ab, so Zurich.

Daraus folgt, dass ein Verzicht auf die vorgeschaltete „Auto-Lock-in“-Funktion zwar höhere Renditechancen ermöglicht, aber auch dazu führen kann, dass dem Kunden zum Ablauf des Vertrages weniger Kapital zur Verfügung steht als er insgesamt eingezahlt hat – trotz der später verpflichtenden „Ablauf-Lock-in“-Funktion.

Die Anlage-Strategie erfolgt durch den langjährigen Zurich-Partner Deutsche Asset Management International GmbH (kurz: DeAM; früher DWS). Im Vergleich zu der bisher angebotenen Produktfamilie, die auf dem sogenannten ICPPI-Motor basiert, dienten nun Unternehmensanleihen als zusätzliche Renditekomponente, so Zurich.

Angeboten werde Varioinvest für alle drei Schichten der Altersvorsorge: „Varioinvest BasisRente“ in der ersten Schicht, die zweite Schicht umfasst die „Varioinvest FörderRente“ sowie die „Varioinvest Rente“ für die betriebliche Altersvorsorge. In der dritten Schicht kann die „Varioinvest Rente“ als Privatrente abgeschlossen werden.


Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen