Früher anfangen und konsequenter durchhalten, das sind Tipps, die Verbraucher ihrem jüngeren Selbst in Sachen Altersvorsorge geben würden. © Blackrock
  • Von Redaktion
  • 14.03.2016 um 13:20
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:40 Min

Wenn man mit der Altersvorsorge noch einmal ganz von vorn beginnen könnte – was sollte man beherzigen? Der US-Investor Blackrock stellte diese Frage im Rahmen einer Studie 2.000 deutschen Verbrauchern.

Die Studie „Investor Pulse Deutschland“ entlarvt große Lücken bei der Alterssicherung. Die finanzielle Planung der Lebensphase nach dem aktiven Arbeitsleben geschieht hierzulande noch sehr unzureichend – obwohl Menschen in Deutschland durchaus bewusst ist, dass die staatliche Rente allein oft kaum für ihre Grundbedürfnisse reichen wird.

Der US-Großinvestor Blackrock hat für die Studie zusammen mit dem britischen Marktforscher Cicero 2.000 Männer und Frauen in Deutschland zwischen 25 und 74 Jahren befragt.

Die Befragten gaben unter anderem an, was sie ihrem eigenen, jüngeren Ich empfehlen würden, das bei der finanziellen Vorsorge für das Alter noch ganz am Anfang steht.

Hier kommen die Ratschläge:
51 Prozent: Früher mit dem Sparen für die Rente beginnen
38 Prozent: Dem Sparen für die Rente die oberste Priorität einräumen
33 Prozent: Insgesamt mehr sparen
28 Prozent: Weniger ausgeben
27 Prozent: Das Ersparte nicht so oft angreifen

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!