Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Alternativen zur Kündigung Was mit alten Lebensversicherungen zu machen ist

Verbraucherschützer Hermann-Josef Tenhagen
Verbraucherschützer Hermann-Josef Tenhagen © dpa/picture alliance

Immer mehr Menschen überlegen, ihren Lebensversicherungsvertag vorzeitig zu kündigen. Grund dafür ist zum Beispiel, dass Lebensversicherte wegen der anhaltenden Niedrigzinsen später wohl mal nicht das rausbekommen werden, was ihnen bei Abschluss versprochen wurde. Ist die Kündigung da aber der richtige Weg? Verbraucherschützer Hermann-Josef Tenhagen etwa mahnt hier zur Zurückhaltung.

|  Drucken
Die Deutschen sind nicht gerade treu, was ihre Lebensversicherungen angeht. Immer mehr von ihnen kündigen ihren Vertrag frühzeitig. Allein im Jahr 2015 waren es 3 Prozent, berichtet Verbraucherschützer Hermann-Josef Tenhagen in seiner Kolumne auf Spiegel Online. Wenn das so weitergehe, seien in 25 Jahren mehr als die Hälfte vertragsfrei.

Grund für die Kündigung sind Veränderungen der Anbieter. So wollen Lebensversicherer wie Allianz, Axa und Zurich bei Fondspolicen und Indexpolicen aus den Jahren 2001 bis 2011 bald deutlich weniger Rente garantieren (wir berichteten).



Wer sich aber ärgert und den Vertrag loswerden möchte, sollte nicht überstürzt handeln, meint Tenhagen – denn man könne noch Nachzahlungen kassieren. Da viele Versicherer vor allem in den Jahren zwischen 1994 und 2007 Fehler beim Verkauf von Policen gemacht hätten, könnten Kunden laut Urteilen des Bundesgerichtshofs ewig rückabwickeln.

Grund: Die Unternehmen hatten ihre Kunden über deren 14-tägiges beziehungsweise 30-tägiges Recht zum Widerspruch und Rückzug vom Vertrag nicht richtig aufgeklärt, schreibt der Verbraucherschützer.

Kündigungen klassischer Altverträge lohnen nicht

Klassische alte Verträge ohne Fonds sollte man nicht kündigen, meint Tehnhagen. Denn früher gab es eine höhere Garantie-Verzinsung von bis zu 4 Prozent, die man heute nicht mehr bekommt. Verträge, die bis 2004 abgeschlossen wurden, sind zudem in der Auszahlung steuerfrei. Das gilt auch für Fondspolicen. Lebens- und Rentenversicherungen, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung eingeschlossen haben, sollte man ebenfalls nicht sofort kündigen.
Hitzige Diskussion im Haus der Bundespressekonferenz
Werbung

Kommt er oder kommt er nicht? Das Hick-Hack um den Provisionsdeckel war nur ein Thema, über das jetzt hitzig im Berliner Haus der Bundespressekonferenz diskutiert wurde.

Der Versicherer Standard Life hatte namhafte Vertreter aus Politik und Wirtschaft zu einer Standordbestimmung in die Hauptstadt geladen (Foto: Vertriebschef C. Nuschele).

Interessiert? Die wichtigsten Stimmen und Statements finden Sie hier!

Gewinnen Sie ein Shiftphone beim neuen Fondspolicen-Quiz!
Werbung

Mitmachen und gewinnen! Frei nach diesem Motto hat Standard Life jetzt ein Fondspolicen-Quiz ins Leben gerufen.

Wer die Fragen des Monats richtig beantwortet, darf sich mit etwas Glück über ein Shiftphone freuen – ein fair und nachhaltig hergestelltes Mobiltelefon (Foto).

Machen Sie mit! Hier klicken und die Quizfragen beantworten!

Warum an Fondspolicen kaum noch ein Weg vorbeiführt
Werbung

Experten sind sich einig: An Fondspolicen führt kaum noch ein Weg vorbei. Doch warum ist das so?

Darüber sprach Christian Nuschele (re.), Vertriebschef bei Standard Life, mit Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP).

Fondspolice oder Direktanlage? Der FondsanlagenOPTIMIERER hilft bei der Entscheidung
Werbung


Fondsdepot oder Fondspolice: Was eignet sich besser zum Vermögensaufbau?

Bei der Entscheidung hilft Ihnen ab sofort der FondsanlagenOPTIMIERER der Standard Life. Ein intuitiv zu bedienendes Analyse-Tool mit vielen Einstellmöglichkeiten und klarer Optik.

Hier mehr erfahren!

Schutz der Kundengelder durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz
Werbung


Knapp 200 Jahre krisenfester Unternehmensgeschichte bezeugen, dass der Schutz und die Sicherheit der Kundengelder dem Lebensversicherer Standard Life sehr wichtig sind. Diese werden durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz gewährleistet – auch nach dem Brexit.

Erfahren Sie hier, wie das Sicherheitsnetz von Standard Life genau konzipiert ist und wie die einzelnen Sicherheitsmechanismen ineinandergreifen.