Als Baustein von Cyberpolicen Bafin lässt Lösegeldversicherung zu

Das Gebäude der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) in Bonn: In Deutschland sind Lösegeldversicherungen nun zulässig.
Das Gebäude der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) in Bonn: In Deutschland sind Lösegeldversicherungen nun zulässig. © dpa/picture alliance

Die Finanzaufsicht Bafin hat nun grünes Licht für sogenannte Lösegeldversicherungen gegeben. Hier gelten allerdings ganz bestimmte Regeln für die Versicherer. Welche, das erfahren Sie hier.

| , aktualisiert am 06.11.2017 12:17  Drucken

Bisher waren Policen für die Absicherung eines Lösegelds in Deutschland nur teilweise erlaubt. Nun hat die Finanzaufsicht Bafin doch eingewilligt. Sie erstellte aber bestimmte Details, an die sich die Anbieter halten müssen.

Demnach ist eine Lösegeldversicherung nur als Baustein in einer Cyberpolice zu haben. Zudem darf die Ermittlungsarbeit der Polizei im Fall des Falles nicht beeinträchtigt werden. Auch müssen die Versicherer „angemessene Standards beim Datenschutz gewährleisten“. Außerdem darf nur die Cyberpolice selbst beworben werden, nicht jedoch der Baustein Lösegeldversicherung, heißt es von Seiten der Finanzaufseher.

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen