Allianz und FC Bayern „Auf Trikotfühlung mit dem Kunden“

Gerade hat die Allianz sich zu gut 8 Prozent am Bundesligisten FC Bayern München beteiligt. In einem Interview erklären Joseph K. Gross, Leiter Group Market Management und Markenchef Christian Deuringer warum das eine gute Idee ist.

| , aktualisiert um  Drucken

„Die Beteiligung am FC Bayern München ist ein wichtiges und langfristiges Investment in unsere Marke. Der Fußballklub ist sportlich erfolgreich und steht auch wirtschaftlich sehr gut da. Es ist absehbar, dass er auf dem internationalen Fußballparkett auch weiterhin eine bedeutende Rolle spielen wird“, sagt Joseph K. Gross, Leiter Group Market Management der Allianz. Und weiter: „Immer wenn die Worte ‚FC Bayern München‘ fallen, denken die Leute automatisch auch ein bisschen an die Allianz – spätestens, wenn die Allianz Arena als Heimat des Clubs vorgestellt wird. Insgesamt erreichen wir mit der Allianz Arena regelmäßig über 750 Millionen Fans in aller Welt.“

Markenchef Christian Deuringer ergänzt: „Es gibt nun noch mehr Sichtbarkeit der Allianz in der Allianz Arena. Hier sind wir direkt auf ‚Trikotfühlung‘ mit dem Kunden. Hier werden wir mit den emotionalen Erlebnissen vor Ort in Verbindung gebracht, und das gilt für die ganze Familie. Natürlich wollen wir die Fans auch als Kunden gewinnen und begeistern.“

Das vollständige Interview können Sie hier lesen.

Pfefferminzia HIGHNOON