Alexander Küsel von der GDV-Schadenverhütung „Einbruchschutz gehört in die Bauordnung“

Polizisten machen nach einem Einbruch Fotos von den Einbruchspuren.
Polizisten machen nach einem Einbruch Fotos von den Einbruchspuren. © Getty Images

Deutsche Versicherer verzeichneten im vergangenen Jahr rund 160.000 Wohnungseinbrüche. Ein neuer Rekord. Zu einfach werde es den Einbrechern gemacht, sagt Alexander Küsel, Leiter der GDV-Schadenverhütung Sachversicherung. Eine Änderung der Bauvorschriften müsse her. Wie diese aussehen und was sie kosten könnte, erklärt Küsel im Interview.

|  Drucken
Hier geht es zum Interview.
Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen