Autos auf einem großen Parkplatz: Derzeit ist in der Kfz-Versicherungsbranche Wechselsaison. © Pixabay
  • Von Juliana Demski
  • 09.11.2018 um 16:24
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:60 Min

Die heiße Phase der Kfz-Versicherungswechselsaison hat begonnen – am 30. November endet die Wechselfrist. Dabei zeigt sich, dass es sich lohnen kann, abzuwarten. Im Oktober sind die Preise für Autopolicen um rund 4 Prozent gegenüber dem Vormonat gesunken, wie das Verbraucherportal Finanztip meldet.

Jedes Jahr um diese Zeit heißt es in der Versicherungsbranche: Wechselsaison in der Kfz-Sparte. Auch dieses Mal sind die Preise für die Policen wieder deutlich gesunken: durchschnittlich um 4 Prozent allein im Oktober im Vergleich zum Vormonat. Das hat das Verbraucherportal Finanztip ermittelt.

Laut den Portalbetreibern hat jeder Fünfte noch nie seine Kfz-Versicherung gewechselt. Dabei kann sich das finanziell vor allem jetzt auszahlen: „Viele Versicherer buhlen im Herbst um neuen Kunden und senken ihre Preise“, sagt Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur von Finanztip. „Wer mit dem Gedanken spielt zu wechseln, sollte jetzt zuschlagen.“

Das umfassendste Angebot an direkt abschließbaren Tarifen gibt es laut Finanztip aktuell bei den beiden Portalen Check24 und Verivox. „Obwohl einige Tarife auf beiden Portalen gelistet sind, ist das Angebot nicht identisch“, betont Tenhagen. Gleiches gilt für den noch jungen Versicherer Friday. Auf der anderen Seite gebe es bei Check24 exklusive Tarife, die sich nur über das Vergleichsportal abschließen lassen. „Trotz der Unterschiede liefern beide Portale für Verbraucher gute Ergebnisse“, sagt Tenhagen. 

Wichtig ist aber auch:

Ein Preisvergleich allein reicht nicht aus – auch andere Merkmale sollte man berücksichtigen. „Zahlen Sie die Versicherung jährlich, schränken Sie den Fahrerkreis ein und wählen Sie die gefahrenen Kilometer lieber knapp als zu großzügig“, empfiehlt Tenhagen. „Sind Sie mehr gefahren als angegeben, melden Sie die weiteren Kilometer einfach im Nachhinein der Versicherung.“

autorAutor
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!