Absicherung von Cyberrisiken Gottvertrauen als wirksamer Schutz gegen Cyberkriminelle?

Eine Frau hält in der einen Hand ein Smartphone und in der anderen eine Kreditkarte.
Eine Frau hält in der einen Hand ein Smartphone und in der anderen eine Kreditkarte. © Pixabay

Heutzutage bewegen wir uns ganz selbstverständlich im Internet und geben dort viele Daten preis. Das ruft Kriminelle auf den Plan. Welche Erfahrungen haben zufällig ausgewählte Menschen bereits mit Cyberkriminalität gemacht? Wie stehen sie zu einer Cyberversicherung? Das wollten wir wissen und haben in Kölns Innenstadt nachgefragt.

|  Drucken

>> Hier finden Sie den Podcast:

Eine aktuelle Forsa-Studie zeigt die Verunsicherung der Deutschen bezüglich der Sicherheit im Internet. Laut einer aktuellen Umfrage fühlt sich fast jeder zweite Deutsche (44 Prozent) bei der Nutzung bereits verunsichert. Der Digitalverband Bitkom ermittelte, dass sogar jeder zweite Deutsche von einer Cyberattacke betroffen war. Das häufigste Delikt war dabei die Infizierung des Computers mit Schadprogrammen wie Viren. Aber auch Zugangsdaten zu Online-Diensten wie sozialen Netzwerken und Online-Shops oder sonstige persönliche Daten wurden missbraucht. Das gibt knapp jeder Fünfte an.

Darum wollten wir von Passanten in Köln wissen, wie ihre eigenen Erfahrungen mit der Cyberkriminalität aussehen. Darauf angesprochen, gaben zwei Kölner an, dass sie selbst bisher verschont geblieben seien, aber von solchen Vorfällen im Bekanntenkreis gehört hätten. Dabei seien in einem Fall die Kreditkartendaten eines Freundes missbraucht worden. In dem anderen Fall gab die Frau an, dass Kriminelle immer wieder versuchten, in das Firmennetzwerk einzudringen.

Ein Passant dagegen hatte bereits selbst Erfahrungen mit Cybercrime gemacht. Sein Amazon-Konto wurde für den Einkauf eines Smartphones missbraucht. Er schließt sich daher nicht der gängigen Meinung an, dass wir uns um jeden Preis den neuen Medien anpassen müssen. Seine Konsequenz vielmehr: Weder Online-Banking noch das Shoppen im Netz kommen für ihn mehr infrage. Er geht lieber wieder in die Stadt zum Einkaufen. Dabei kommt dann gleich noch ein weiterer wichtiger Aspekt für ihn hinzu: Er unterstützt damit die Einzelhandelsgeschäfte vor Ort.

Dass man nicht auf die Vorteile der digitalen Welt verzichten muss, wenn man bestimmte Schutzmaßnahmen ergreift, nennen die Wenigsten. Ein Kölner nennt Gottvertrauen als Lösung. Die Bereitschaft, eine Versicherung gegen die Folgen von Cybercrime abzuschließen oder bereits eine abgeschlossen zu haben, ist der Umfrage von Bitkom zufolge eher gering.

Die von uns befragten Personen in der Domstadt hatten von solch einer Absicherung bisher gar nichts gehört. Wenngleich das Interesse für etwa Kombiprodukte, die beispielsweise eine Antivirensoftware und die Absicherung finanzieller oder technischer Schäden anbieten, vorhanden ist. Darüber wünschten sich die Befragten jedoch mehr Informationen. Ein Passant meinte, dann müsse er schauen, ob die Versicherung zum eigenen Nutzerverhalten passt. Auch der Preis sei ein entscheidendes Argument.

>> Hier finden Sie den Podcast:

Versicherungsschutz gegen Onlinekriminalität
Werbung

Inter Cyberguard

Der Inter CyberGuard bietet einen verlässlichen Komplettschutz gegen die zunehmenden Gefahren aus dem Internet. Ob Hackerangriffe auf Konten und Zugangsdaten oder Einkäufe bei betrügerischen Onlineshops – der Inter CyberGuard schützt mit einer Kombination aus finanzieller Absicherung und Sicherheitssoftware inklusive Daten-Backup.
Regelmäßig durchgeführte Produktvergleiche bestätigen die hervorragenden Leistungen des Inter CyberGuards.

Neugierig geworden? Dann erfahren Sie hier mehr:

Innovationspreis der Assekuranz
Werbung

Inter Cyberguard

„The Winner is Inter CyberGuard“ – heißt es bei der diesjährigen Verleihung des Innovationspreises der Assekuranz in Köln. Der Komplettschutz der Inter gegen Onlinekriminalität räumt in allen drei Kategorien der Sachversicherung „Gold“ ab: Beim Produktdesign, beim Kundennutzen und bei der Digitalisierung. Hier geht es zur Berichterstattung.

Leistungsübersicht
Werbung

Inter Cyberguard

Absicherung gegen zunehmende Gefahren im Internet: So sichert der Inter CyberGuard Ihre Kunden im Netz.

MEHR ERFAHREN

Private Cyberversicherungen im Vergleich
Werbung

Inter Cyberguard

Das unabhängige Analysehaus Ascore Das Scoring hat als erstes Unternehmen private Cyberversicherungen unter die Lupe genommen. Verglichen wurden Aspekte wie allgemeine Merkmale, Online-Banking und -Handel, Datenbeschädigung, Cybermobbing, Persönlichkeitsschutz und Sicherheitssoftware. Die Analyse bietet Maklern eine Orientierungshilfe für die Produktauswahl.

Hier geht´s zum Scoring.:

Norton erklärt Ransomware
Werbung

Dem Begriff ist vermutlich jeder bereits begegnet. Doch was genau ist Ransomware und wie kann man sich davor schützen? Der Symantec Sicherheits-Experte Candid Wüest erklärt im Video, wie man im Schadenfall seine Daten retten kann und sich vor der Erpressersoftware schützt.

Wie Hacker Passwörter abgreifen
Werbung

Mit welchen Methoden versuchen Hacker, Passwörter zu stehlen? Und wie kann man starke und sichere Kennwörter entwickeln, um sich vor Angriffen auf private Daten zu schützen? Das erfahren Sie in einem kurzen Video von Norton Security.

So schützt Norton
Werbung

INTER Cyberguard

Sicherheitssoftware inklusive: Erfahren Sie, welche Schutzfunktionen Norton für welche Geräte hat.

Meistgelesen
Werbung

Wer sich bei Facebook anmeldet, spielt dieses Spiel freiwillig mit

Artikel lesen

„Viele Menschen verhalten sich gefährlich leichtsinnig“

Artikel lesen

Selbsttest: Wie gefährdet sind Sie im Netz?

Artikel lesen
Pfefferminzia HIGHNOON
Newsletter
Werbung

Bringen Sie sich jeden Montag und Donnerstag auf den aktuellen Branchen-Stand und melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

 Abonnieren    Impressum    Datenschutzerklärung    Mediadaten    RSS    Über uns