Software/Technik› zur Themenübersicht

6.000 Nutzer So entwickelte sich die Vermittler-App von Blau Direkt

Screenshot der Ansprechpartner-Seite von Simplr.
Screenshot der Ansprechpartner-Seite von Simplr. © Blau Direkt

Seit Oktober vergangenen Jahres bietet der Maklerpool Blau Direkt seinen Maklern die Versicherungs-App Simplr an. Wie das neue Tool von Maklern und deren Kunden angenommen wird, berichtet Blau-Direkt-Chef Oliver Pradetto auf dem Kongress Network Convention in Warschau.

| , aktualisiert am 28.01.2016 08:36  Drucken
Das ging ja schnell: Erst im Oktober stellte der Maklerpool Blau Direkt seinen angebundenen Maklern die Beratungsapp Simplr zur Verfügung. Die Anwendung knüpfte an den Hype um die Versicherungs-Apps an. Viele Maklerkunden installierten die Apps auf ihrem Smartphone, ohne darauf zu achten, dass sie damit automatisch in den Bestand des App-Anbieters wechseln. Die Makler hatten das Nachsehen. Mit der App wollte Blau Direkt dem Einhalt gebieten.

Nun verzeichnet der Maklerpool 6.000 App-Nutzer. Das erklärte Blau-Direkt-Chef Oliver Pradetto auf dem Kongress Network Convention in Warschau, berichtet das Versicherungsjournal. Diese Zahl setzt sich nach Blau-Direkt-Angaben aus rund 400 Blau-Direkt-Partnern und Mitarbeitern, ungefähr 4.900 Bestandskunden und zirka 700 Neukunden zusammen. Neukunden, die die App herunterladen, bekommen vom Maklerpool das Angebot, sich von einem Blau-Direkt-Partner betreuen zu lassen.
Pfefferminzia HIGHNOON