135.000 Euro Schaden Frau vergräbt Freundin und kassiert Rente

Unter Tomatenpflanzen hatte die 74-Jährige ihre Freundin begraben.
Unter Tomatenpflanzen hatte die 74-Jährige ihre Freundin begraben. © Getty Images

Jahrelang soll eine Frau Rente und Pflegegeld einer toten Freundin kassiert haben. Nun muss sich die 74-Jährige vor Gericht verantworten.

| , aktualisiert um 17:43  Drucken
Eine Rentnerin aus Grebenhain im Vogelsbergkreis gestand am Mittwoch vor dem Amtsgericht Alsfeld, ihre Freundin im Garten vergraben zu haben. Die 74-Jährige hatte die Freundin jahrelang und bis zu ihrem natürlichen Tod mit 81 Jahren gepflegt. Sie habe sie vergraben, um weiter das Pflegegeld und die Rente der Freundin zu bekommen.



Die Freundin starb im Frühjahr 2005, die Gemeindeverwaltung meldete sie aber erst im Dezember 2013 als vermisst. Die Leiche fand eine Sonderkommission der Polizei im folgenden Sommer – unter Tomatenpflanzen.

Vor Gericht steht die 74-Jährige nun wegen gewerbsmäßigen Betrugs. Laut Staatsanwaltschaft hat sie drei Versicherungen um insgesamt rund 135 000 Euro geprellt.
Pfefferminzia HIGHNOON