Zurich mit vier neuen Vorständen

| , aktualisiert um  Drucken

Die Zurich hat sich vier neue Vorstände ins Team geholt. Einer davon  ist Hermann Schrögenauer, der ab sofort den Vertrieb der Zurich Deutsche Herold Lebensversicherung verantwortet.

Der 43-Jährige wechselt von Skandia Österreich, wo er seine Karriere im Jahr 2000 als Vertriebsleiter begann. Zuletzt war er im Vorstand der Lebensversicherungsgesellschaft für Vertrieb, Produktentwicklung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Schrögenauer ersetzt Hans Wilhelm Zeidler, der Ende April in den Ruhestand ging.

Jörg Bolay (50) übernimmt ab sofort die Vorstandspostition des Underwriters in Deutschland. Er folgt damit Patrick Amschwand, der die Position übergangsweise von Stefan Kutz übernommen hatte. Bolay wechselt von der Allianz Deutschland, wo er zuletzt die gleiche Stelle im Kompositgeschäft für das Betriebsgebiet Südost innehatte.

Zudem übernimmt Rolf Ulrich (56) als Finanzchef im Schaden- und Unfallgeschäft die Verantwortung für die Finanzstrategie des Unternehmensbereichs Allgemeine Versicherungen. Er löst Christoph Borgmann ab, der als Aufsichtsratsvorsitzender zur Zurich Schweiz wechselt. Ulrich begann seine Karriere als Leiter Buchhaltung bei der Gothaer Versicherungsgruppe. Seine Karriere umfasst Tätigkeiten als Generalbevollmächtigter bei General Re und eine Vorstandsmitgliedschaft bei der Ergo Versicherungsgruppe. Zuletzt war er Vizepräsident des Deutschen Rechnungslegungs Standards Committee in Berlin.

Alexander Libor (44) übernimmt am 1. September die Vorstandsposition für das Ressort Unternehmensentwicklung und wird als Arbeitsdirektor der Zurich Gruppe in Deutschland das Personalwesen verantworten. Libor tritt die Nachfolge von Rolf Niemann an, der Ende August in den Ruhestand geht. Libor begann seine Karriere in der Personalabteilung des Automobilzulieferers Leoni und war zuletzt Direktor der Personalabteilung des Pharmahänderls Celesio.

Pfefferminzia HIGHNOON