Wie Versicherungsbetrüger sich neue iPhones erschleichen

Heute Abend stellt Apple wieder neue Produkte vor, unter anderem das iPhone 6. Fans der Marke freut das – und Versicherungsbetrüger auch. In nächster Zeit dürften wieder reihenweise ältere iPhones kaputt gehen.

| , aktualisiert am 11.11.2014 04:27  Drucken

Heute findet die nächste Runde der Produktvorstellungen von Apple statt. Versicherungsnehmer verführen neue iPhone- und iPad-Modelle aber mitunter zu einem gefährlichen Spiel: So melden Anbieter von Handyversicherungen regelmäßig ein erhöhtes Schadenaufkommen bei der Neueinführung eines iPhones.

Oft handelt es sich dabei um Schäden, die vorsätzlich zugefügt werden. Der Nachweis des Vorsatzes ist kompliziert, sodass Handyversicherungen oft mehr Geld ausschütten müssen als das beschädigte Gerät auf dem freien Markt erzielen würde.

Erstmals äußert sich eine Versicherung zu der Thematik: Wolfgang Reisinger von der Wiener Städtischen Versicherungen ergreift im Österreichischen Rundfunk das Wort und legt dar, wie Versicherer versuchen, den Nachweis des Schadenhergangs zu führen. Wer mehr dazu erfahren möchte, kann hier das Interview im O-Ton hören.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen