schlagschlagzeilezeilen
schlagschlagzeilezeilen
©
  • Von Redaktion
  • 10.09.2014 um 13:48
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:25 Min

Bislang hatten Gerichte nicht eindeutig geklärt, ob Riester-Renten gepfändet werden dürfen. Das Amtsgericht München hat nun entschieden, wann Sparer die Altersvorsorge behalten können.

Riester-Renten sind nicht vor einer Pfändung geschützt, wenn der Sparer die Riester-Zulage nicht beantragt hat, hat das Amtsgericht München entschieden. Damit revidiert dieses Urteil die landläufige Meinung, dass Riester-Vermögen in jedem Fall sicher seien.

Geklagt hatte eine Frau, die Privatinsolvenz anmelden musste. Im Zuge dessen hatte das Gericht das Riester-Vermögen der Klägerin gepfändet. Da diese zwar regelmäßig in einen Riester-Vertrag sparte, die staatliche Zulage jedoch nicht beantragt hatte, stufte das Gericht die Ersparnisse als gewöhnliches Einkommen ein.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!