Volleyball-Halbfinale scheitert an polnischem TV-Sender

Der deutsche Volleyball-Nationalspieler Georg Grozer (links) will den Ball in Polens Hälfte pfeffern. Am Ende unterlag das deutsche Team den Polen 1 zu 3.
Der deutsche Volleyball-Nationalspieler Georg Grozer (links) will den Ball in Polens Hälfte pfeffern. Am Ende unterlag das deutsche Team den Polen 1 zu 3.

Am Samstagabend hat die Nationalmannschaft der Volleyballer knapp Historisches verpasst: Mit 1:3 unterlagen sie dem polnischen Team. Gleichzeitig entbrannte heftige Kritik an der Übertragung. Selbst ein Last-Minute-Rechtekauf von Sport1 konnte das Ausbleiben der Übertragung nicht verhindern.

| , aktualisiert am 11.11.2014 16:18  Drucken

Nachdem am Sonnabend der Trainer der Volleyballnationalmannschaft im Interview mit der Welt klare Kritik an der Übertragungspolitik von ARD und ZDF übte, schienen alle Dämme gebrochen. In allen sozialen Netzwerken mahnten Nutzer die Politik gegenüber Sportarten wie Hand- oder auch Volleyball an.

Während Sport1 am Freitag rechtsgültig die Rechte an der Liveübertragung des Spiels gekauft hatte, musste man kurz vor Anpfiff des Spiels die Übertragung in den Livestream verlegen. Grund dafür war die Intervention des polnischen Senders Polsat, der den Verkauf im Nachhinein kippte.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen