Swiss Life übernimmt Immobilienfirma

Patrick Frost, Chef der Swiss-Life-Gruppe
Patrick Frost, Chef der Swiss-Life-Gruppe

Die Swiss-Life-Gruppe übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2014 den unabhängigen Immobiliendienstleister Corpus Sireo. Verkäufer sind die drei Sparkassen Köln-Bonn (50 Prozent), Düsseldorf (25 Prozent) und Frankfurt (25 Prozent).

| , aktualisiert am 12.11.2014 10:40  Drucken

Der Kaufpreis beträgt 210 Millionen Euro. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen. Geben sie ihr „ja“ wird die Transaktion im Laufe des zweiten Halbjahres 2014 über die Bühne gehen.

„Mit diesem Kauf gelingt uns in einem unserer strategischen Kernbereiche, dem Immobilien-Asset-Management, ein wichtiger Schritt, um uns neben der Schweiz und Frankreich auch in Deutschland als ein führender Anbieter zu positionieren“, sagt Patrick Frost, Geschäftsführer der Swiss-Life-Gruppe.

Corpus Sireo, mit Hauptsitz in Köln, wurde 1995 gegründet und hat sich vom regionalen Immobilienmakler zum unabhängigen deutschen Immobiliendienstleister entwickelt. Das Unternehmen ist für Dritte tätig und verwaltet von elf Standorten in Deutschland und Luxemburg aus Immobilien im Wert von rund 16 Milliarden Euro und erzielt einen Umsatz von rund 160 Millionen Euro. Zu den Kunden gehören Investoren, Banken und Unternehmen mit eigenen Immobilienbeständen.

Die von Swiss Life übernommenen Bereiche umfassen:

  • das Asset Management (Commercial, Residential und Retail) mit Komplettlösungen für die Akquisition, das wertsteigernde Management und die Vermarktung von Kundenimmobilienportfolios oder Einzelobjekten;
  • die Projektentwicklung mit Konzeption, Realisation und Vermarktung von Wohnprojekten;
  • das Investment Management, das die Konzeption, die Initiierung und das Management von indirekten Immobilienanlagen umfasst sowie
  • die Vermarktung von Wohnimmobilien in den Ballungsräumen Köln/Bonn, Düsseldorf und Frankfurt am Main sowie von Gewerbeimmobilien in ganz Deutschland.
Pfefferminzia HIGHNOON