Spionage à la WhatsApp

Das letzte Update von WhatsApp treibt viele Nutzer in den Wahnsinn. Konnte man bislang über die Anzeige des Onlinestatus selbst entscheiden, übernimmt das nun die App – und das ungefragt und ohne Einflussmöglichkeit.

| , aktualisiert am 10.11.2014 20:11  Drucken

Gestern veröffentlichte Fabio Giobergia ein Whitepaper, welches nicht nur belegt, dass seit dem letzten Update ungeachtet der Persönlichkeitseinstellungen die letzte Aktivität angezeigt wird. Er geht darüber hinaus und belegt wie einfach man andere Leute ausspionieren kann. Die betroffenen Personen merken davon übrigens nicht.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen